Mittwoch, 10. Februar 2016

Aussortierte Bücher

Bei dem Blick auf meinen Stapel ungelesener Bücher habe ich bemerkt, dass es Bücher gibt, die schon lange darauf liegen. Dann gibt es Bücher, die habe ich mir selbst gar nicht gekauft und interessieren mich demzufolge nicht. Deshalb war es Zeit, mir einzugestehen, dass ich sie wohl nie lesen werde und daher mussten sie aussortiert werden. Es sind ganze neun Bücher geworden, die von meinem SuB fliegen.

"Die Abstammung des Menschen" von Charles Darwin wollte ich unbedingt lesen, da ich als Atheist definitiv die Ansichten des Autors teile. Dennoch musste ich beim Reinlesen zwei Sachen feststellen: 1. Die Sprache ist mir zu komplex, als dass das Lesen mir Spaß machen würde. Und 2. Einige der Thesen sind mittlerweile tatsächlich schon überholt bzw. weiterentwickelt worden. Daher will ich mich mit dem Lesen nicht abquälen und breche es ab. Das Buch werde ich allerdings im Bücherregal als Nachschlagewerk behalten.

"Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort" von Ned Baumann hatte mein Schwiegervater in Spé mal in der Bahn gefunden und mir überlassen. Aber mittlerweile denke ich, dass ich das Buch nie lesen werde, weil es mich nicht interessiert.

Ein Werk von Patrick Redmond hatte mich mal begeistern können, weshalb ich mir "Das Wunschspiel" auch durchlesen wollte. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass ich in naher Zukunft nicht zum Buch greifen werde. Zudem ist meine Ausgabe recht alt und mir würde es schon alleine keine Freude machen, zu diesem Teil zu greifen. Ich werde es entsorgen und wenn die Zeit gekommen ist, in der ich dieses Werk unbedingt lesen möchte, werde ich es mir erneut besorgen.

John Katzenbachs "Der Patient" soll recht gut sein, aber irgendwie habe ich derzeit keine Lust darauf. Es kommt erstmal weg.

"Morpheus" von Jilliane Hoffmann ist die Fortsetzung eines Romans, welcher mich nicht überzeugt hatte. Daher habe ich auch keine Lust mehr auf dieses Buch.

"Der beste Roman des Jahres" von Edward St. Aubyn und "Die Braut des Bendoro" von Pramoedya Ananta Toer lagen einmal unaufgefordert in meinem Briefkasten. Ich weiß bis heute nicht, wer mir da eine Freude bereiten wollte. Leider sprechen mich beide Werke nicht an und daher werden sie aussortiert.

"About a boy" von Nick Hornby habe ich mir mal von einem Gutschein gekauft. Das ist die Schullektüren-Ausgabe und ich dachte, ich werde sie irgendwann lesen. Doch weder Buch, noch Film, noch die mittlerweile erschienene Serie reizen mich. Ich muss mir eingestehen, dass ich es wahrscheinlich nicht lesen werde. Nach fast fünf Jahren auf meinem SuB (ich hatte es mir 2011 gekauft), kommt es jetzt weg.

Zu guter Letzt werde ich Simon Becketts "Leichenblässe" weggeben. Mich haben eher die früheren Werke des Autors interessiert. Bisher habe ich nur den ersten Band der "David Hunter"-Reihe gelesen und dieser konnte mich nicht hundertprozentig überzeugen. Da mir noch ein Folgeband der Reihe fehlt, bevor ich dieses Buch lesen würde, ist es ein doppelter Grund, das Werk auszusortieren. Ich werde es eh nicht mehr in die Hand nehmen.

Somit werde ich das ein oder andere Buch an Freunde verschenken und den Rest in einen Bücherschrank in meiner Nähe stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen