Sonntag, 3. Januar 2016

[Film] The Amazing Spider-Man 2 - Rise of Electro

Inhalt: Peter Parker bekämpft als Spider-Man weiterhin das Verbrechen. Doch seine geliebte Gwen will nach Oxford, sein bester Freund ist totkrank und sein Fan wird zu einem starken Gegner.

Meine Meinung: Spider-Man ist ein Superheld meiner Kindheit und daher interessierte mich auch dieser Film. Nach der Trilogie mit Tobey Maguire, die mir schon sehr gefallen hat, mochte ich das Reboot mit Andrew Garfield ebenfalls sehr gerne. Dieser Nachfolger hat auch alles, was einen guten Film ausmacht: Spannung, Drama und Witz. Allerdings muss ich zugeben, dass mir der Schauspieler in diesem Film ein wenig auf die Nerven gegangen ist. Seine übertriebenen Depressionen konnten keine Emotionen in mir wecken. Dafür aber das schockierende Ende, was ich nicht erwartet hätte. Die Gegner - besonders Electro - fand ich richtig cool, auch wenn sehr viel (so wie Spider-Man meist selbt) computeranimiert ist. Ein weiteres Manko ist die Länge des Films. Über zwei Stunden finde ich zu lang. Man hätte eine Stunde kürzen können. Ich verstehe nicht, warum ein Film dermaßen in die Länge gezogen werden muss. Insgesamt hat mir der Film trotz dieser hohen Kritik sehr gut gefallen. Mich hat er gut unterhalten.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗

Darsteller: Andrew Garfield, Emma Stone, Jamie Foxx, Dane Dehaan, Campbell Scott 
Regisseur(e): Marc Webb
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Sony Pictures Home Entertainment
Produktionsjahr: 2014 
Spieldauer: 136 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen