Mittwoch, 6. Januar 2016

Ein kurzer Trip nach Strasbourg

Als ich ungefähr in der zehnten Klasse war - also vor ungefähr 14 Jahren - machten wir einen Trip nach Strasbourg und das hatte mir damals gut gefallen. Leider konnte ich mich nicht mehr so genau an die Stadt erinnern. Also beschlossen mein Schatz und ich zusammen mit einer Freundin spontan einen kurzen Abstecher nach Strasbourg zu machen.

Mit dem Auto braucht man von uns aus ungefähr zwei Stunden. Gegen 15:30 Uhr kamen wir am Dienstag (5. Januar) dort an. Wir hatten nicht wirklich ein Ziel und daher schlenderten wir ein wenig durch die Gegend. Die Stadt war noch von Weihnachten her geschmückt und das war total schön. Auch der Tannenbaum, der auf einem Platz stand, sah toll aus. Wir stromerten durch die Gegend, schauten uns zum Beispiel auch den Dom dort an und landeten letztendlich in einem Einkaufszentrum.

Dort bummelten wir auch ein bisschen, bis wir in einem französischen Supermarkt landeten. Dort gab es so viele Leckereien, dass wir allerhand zum Probieren mitnahmen. Mit Tüten voller Naschkram gingen wir in ein Vapiano, um dort zu essen. Wir fanden leider auf die Schnell kein besseres Restaurant - und daher aßen wir dort. Mit der Kommunikation war es allgemein ziemlich schwierig, weil die meisten dort nur französisch sprechen, aber irgendwie ging es.

Gegen 20:30 Uhr machten wir uns dann wieder auf den Rückweg. Wir kamen gegen 23:00 Uhr wieder müde zuhause an. Aber es war sehr schön in Strasbourg und wir wollen auf jeden Fall noch einmal dahin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen