Freitag, 23. Oktober 2015

[Peros Hassliste] Oktober 2015

Heute möchte ich eine neue Rubrik auf diesem Blog präsentieren: Peros Hassliste. Diese wurde durch den YouTuber Michael Buchinger inspiriert, der in seinen Hasslisten-Videos über Dinge ablästert, die ihn aktuell sehr stören. Auch ich möchte in unregelmäßigen Abständen die drei schlimmsten Dinge benennen, die mich in dieser Zeit auf negative Weise beschäftigt haben. Ich finde das ziemlich witzig. Heute starte ich damit.

1. Mandelentzündung
Hin und wieder habe ich Halsschmerzen. Aber neulich hatte ich die fieseste Mandelentzündung in meinem bisherigen Leben. Erst fing es damit an, dass ich schwer schlucken konnte. Und dann wurde es immer schlimmer. Das Schlucken war ein riesiges Problem, da ich ja hin und wieder Speichel hinunterschlucken musste. Das ging echt schwer, sodass sogar ich zur Pottsau wurde und auf die Straße spuckte, wie ein asozialer Teenager. Doch später wurde es noch schlimmer. Mein Rachen fühlte sich permanent so an, als würde ich Wasabi gurgeln. Ich hatte so Schmerzen, dass ich eines Sonntags sogar zum Notarzt musste. Bonbons lutschen half gar nichts. Zum ersten Mal musste ich wegen meiner Mandeln Antibitoikum nehmen. Ätzend!

2. Kein Internet
Momentan spinnt unser Internet zuhause. Die Verbindung trennt sich ständig und ist zudem superlahm. Das nervt und ich könnte den PC jedes Mal in die Ecke schleudern. Ein Leben ohne Internet ist für mich echt nicht mehr vorstellbar. Und wenn es dann nur so langsam läuft, kriege ich die Krise. Man kann nicht mal ein Video auf YouTube schauen, ohne dass es sich hundert Mal aufhängt. Sogar Google baut sich langsam auf. Und wenn man denkt, jetzt hätte man es geschafft, hängt sich die Verbindung ganz auf. Hass pur sage ich nur!

3. Unfähige Call-Center-Agents
Bezüglich des Internets versuchten wir natürlich bei dem Anbieter nachzufragen. Doch die Telefonisten dort sind einfach nur unfähig. Sie können nicht helfen und machen leere Versprechungen. Wir sprechen mit den ganzen Mitarbeitern quasi in Dauerschleife. Fast täglich rufen wir an und jedes Mal bekommen wir etwas anderes gesagt. Die Höhe war dann sogar, als ein Mitarbeiter am Hörer meinte, unser Fall sei als abgeschlossen deklariert worden. Unglaublich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen