Mittwoch, 5. August 2015

Das also ist mein Leben von Stephen Chbosky

Inhalt: Charlie ist anders als andere. Und damit ist das erste Jahr an der Highschool nicht so leicht für ihn. Er schließt neue Freundschaften, verliebt sich und sucht seine Rolle in der Welt.

Meine Meinung: Das Buch wurde mir empfohlen und wusste eigentlich gar nicht, worum es darin geht. Als ich anfing, es zu lesen, merkte ich auf Anhieb, dass dieses Buch etwas Besonderes ist. Der Roman ist in Briefform geschrieben: Der Protagonist Charlie schreibt seinem unbekannten Freund und berichtet von seinem Leben. Dabei wird eines schnell klar: Charlie ist anders - scheinbar hat er eine geistige Behinderung, auf die allerdings nicht näher eingegangen wird. Er hat einen anderen Blick auf die Welt und weiß sich in sozialen Gefügen nicht zu verhalten. Andererseits ist er unheimlich klug. Von Seite zu Seite lernt man ihn besser kennen und lieben. Hinzu kommen seine Freunde und seine Familie, die man ebenfalls lieb gewinnt, da die Charaktere so unheimlich gut gezeichnet sind. Beim Lesen fühlte ich mich wie ein Teil der Geschichte und diese konnte mich tief berühren. An der einen oder anderen Stelle hatte ich sogar Tränen in den Augen. Das Buch hat mich einfach verzaubern können, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Dies ist ein absolutes Meisterwerk der Literatur - lustig, spannend, manchmal traurig und tief berührend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendjemanden da draußen gibt, dem das Buch nicht gefallen würde.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Broschiert: 288 Seiten 
Verlag: Heyne Verlag (26. September 2011) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3453267516 
ISBN-13: 978-3453267510

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen