Dienstag, 21. Juli 2015

[Nachgedacht] LeFloid - Das Interview mit Angela Merkel

Im Netz ist es gerade ein großes Thema - Der bekannte YouTuber LeFloid durfte der Bundeskanzlerin Angela Merkel Fragen aus der Community stellen. Heute möchte ich einmal dazu Stellung nehmen, da ich sehr viel darüber nachdenken musste.

Zum einen muss ich sagen, dass Florian (LeFloid) harte Kritik einstecken musste, die ich nicht nachvollziehen kann. Ihm wird vorgeworfen, dass er nicht investigativ nachgefragt hätte. Das stimmt zwar, aber man darf nicht vergessen, dass er kein Journalist ist und er eigentlich nur als "Fragensteller" fungiert hat. Dahingegen hatte er seine Rolle ganz gut ausgefüllt.

Ich möchte meinen Fokus lieber auf Angela Merkel lenken. Das Video (welches man sich hier - siehe unten - anschauen kann) beweist mir einmal mehr, warum ich diese Frau von Anfang an nicht als Bundeskanzlerin sehen wollte. Diese Frau ist konservativ hoch zehn und verhindert den sozialen Fortschritt unserer Gesellschaft.

Hierbei möchte ich besonders auf das Thema Homoehe eingehen, über das ich bereits selbst meine Meinung in einem Beitrag geäußert habe. Für Frau Merkel ist die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern nicht denkbar. Sie sagt zwar Ja zur Gleichberechtigung, aber den gleichen Namen möchte sie dieser Gleichberechtigung nicht geben. Sie meint, die Ehe sei etwas zwischen Mann und Frau. Die Homosexuellen können sich mit der sogenannten "Verpartnerung" begnügen.

Ein Kommentar unter dem Video bringt diese ziemlich dumme Äußerung der Kanzlerin auf den Punkt:

Zu sagen wir wollen gleichheit und keine Diskriminierung aber wir benutzen andere Wörter ist doch bullshit oder? Wenn jemand sagt schwarze sollen gleichberechtigt sein aber werden nicht Menschen sondern Neger genannt ist das doch der gleiche Käse.
 
Dieses Zitat veranschaulicht Merkels Gesülze perfekt. Denn prinzipiell spiegelt das wider, dass sie gegen eine Gleichberechtigung ist. Demzufolge unterstützt sie Diskriminierung und so was regiert Deutschland? Meiner Meinung nach sollte diese Frau sofort abgesetzt werden. Da kann ich mich nur aufregen...
 
Sie weist übrigens daraufhin, dass das ihre Meinung ist und man alle Meinungen akzeptieren muss. Später plädiert sie bei einem anderen Thema allerdings dafür, ihr "Bauchgefühl" beiseite zu schieben und andere Meinungen ernst zu nehmen. Dann sollte sie auch die Meinung ernst nehmen, dass es eine ganze Menge Menschen da draußen gibt, die für die Homoehe sind.
 
Mal davon abgesehen gibt es viele verschiedene Meinungen zu allen möglichen Themen auf dieser Welt. Aber wer sagt, dass die ein oder andere Meinung die richitge ist? Soll ich etwa akzeptieren, wenn jemand der Meinung ist, dass "Ausländer raus" oder "Frauen an den Herd" gehören? Bullshit!

Dieses Thema ist defintiv ein weites Feld, aber ich musste mir hier mal eben den Frust von der Seele schreiben. Auch eure Kommentare interessieren micht. Schreibt sie mir gerne unter diesen Beitrag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen