Dienstag, 26. Mai 2015

Hexeninternat 4 - Im Schwarzwald von Heiko Grießbach

Inhalt: Im finalen Band der Reihe müssen Tanja und ihre Freunde in den Schwarzwald, um Trixi und ein paar andere Hexenkinder aus den Fängen der Jäger zu befreien.

Meine Meinung: Nach der Lektüre der drei vorherigen Bände fragte ich mich, wie die Geschichte nun zu ihrem Schluss kommen würde. Da jeder Band nicht so viele Seiten hatte und der letzte Band sogar der kürzeste zu sein schien, zweifelte ich daran, dass das Finale mich befriedigen würde. Diese Zweifel wurden leider bestätigt. Die Handlung dreht sich um die Befreiung von Trixi und anderen Hexenkindern aus der im Fernsehen bekannt gewordenen Schwarzwaldklinik. Schon das allein klang für mich ein bisschen absurd, aber ich versuchte unvoreingenommen daran zu gehen. Die Befreiungsaktion ist allerdings meiner Ansicht nach recht unspektakulär. Es kommt einfach keine Spannung auf. Anschließend folgen Andeutungen, wie nun der Kampf gegen die Jäger fortgeführt wird und zudem offenbart sich ein ganz neuer Gegner, sodass eigentlich das Gefühl vermittelt wird, dass die Story an dieser Stelle erst richtig losgeht. Und dann ist das Buch und somit die Reihe vorbei. Dies erachte ich als ziemlich seltsam und so ist für mich der letzte Band ein großer Flopp. Dies ist schade, da sie anfänglich so vielversprechend klang.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 1934 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 130 Seiten 
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung 
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. 
Sprache: Deutsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen