Mittwoch, 29. April 2015

Buffy 8.2 - Wie tötet man eine Jägerin von Joss Whedon

Inhalt: Giles wndet sich in einem Fall an Faith: Eine Jägerin nutzt ihre Kraft aus, um andere Jägerinnen zu töten. Ihr Ziel ist es, Buffy vom Thron zu werfen, um selbst an die Macht zu kommen und über die Welt zu herrschen. Faith soll sie töten.

Meine Meinung: Nachdem der erste Band der achten Staffel so gut anfing, freute ich mich auf den zweiten Teil. Dieser enttäuschte mich ebenfalls nicht. Die Geschichte ist interessant und spannend. Zudem liebe ich es, wie die Charaktere gezeichnet sind, sodass man wirklich ein Gefühl bekommt, als ob man tatsächlich die Schauspielerinnen und Schauspieler aus der Fernsehserie sieht. Nach und nach tauchen auch alte Bekannte wieder auf, deren Persönlichkeiten sehr gut herübergebracht werden, obwohl ein Comic ein ganz anderes Medium ist. Der Wortwitz besteht auch weiterhin in diesem Band, auch wenn er nicht so präsent ist wie im vorherigen Teil. Super ist auch, dass die Möglichkeiten eines Comics voll ausgenutzt werden. So werden Potentiale entfacht, die in der Fernsehserie zu aufwendig und somit zu teuer gewesen wären. Beispielsweise kann Willow in der Graphic Novel fliegen und Monster sind nicht mehr so menschlich, sondern tatsächlich auch mal in einer monströsen Form. Ich liebe diesen Comic und frueue mich, ihn weiterhin zu verfolgen. Das Geld lohnt sich für einen richtigen Buffy-Fan.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Broschiert: 100 Seiten 
Verlag: Panini; Auflage: 1 (16. Juli 2008) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3866075502 
ISBN-13: 978-3866075504

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen