Donnerstag, 12. Februar 2015

Raum 213 2 - Arglose Angst von Amy Crossing

Inhalt: Madison erhält eine Einladung zu einer Party, auf der auch ihr großer Schwarm sein soll. Doch diese soll ausgerechnet im verfluchten Klassenzimmer stattfinden.

Meine Meinung: Der erste Band dieser Reihe hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir mehr erhofft hatte. Dieser zweite Band hat nun meine Erwartungen, die ich für den Vorgänger hatte, erfüllt. Die Rahmengeschichte ist interessant: Madison ist in Elijah verliebt. Doch sie hat eine Rivalin: Trisha. Zusammen mit weiteren Freunden geraten sie in den Raum 213, wo Schreckliches passiert und sie von albtraumhaften Visionen heimgesucht werden. Wer jetzt denkt, dass erinnert ein wenig an "Zimmer 1408" von Steven King, hat recht. Dieses Werk ist quasi die Jugend-Version. Ich finde das Buch bietet eine kurzweilige Unterhaltung. Der Schreibstil ist gut und die geringe Seitenzahl von etwa 160 Seiten sorgt dafür, dass man es ziemlich schnell durchliest. Die Idee, mit einem neuen Band eine neue Geschichte mit neuen Charakteren zu erzählen, ist klasse. Ich freue mich auf den nächsten Band und hoffe, dass er zumindest die Qualität dieses Bandes hält.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 176 Seiten 
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (10. März 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3785578725 
ISBN-13: 978-3785578728

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen