Montag, 24. November 2014

[Film-Review] Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay Teil 1

Inhalt: Katniss wacht in Distrikt 13 auf. Doch wo ist Peeta? Nun gilt es, die Bewohner der einzelnen Distrikte für sich zu gewinnen.

Meine Meinung: Als Fan der Bücher musste ich mir die Filme anschauen. Der erste Teil war super. Der zweite war noch besser und so war ich voller Vorfreude auf den dritten Teil. Dieser ist zwar nicht so aufregend wie die vorherigen Filme, aber dies ist wahrscheinlich der emotionalste Teil bislang. Er ist stellenweise langweilig, sodass ich mit den Gedanken abgeschweift bin. Die 123 Minuten hätte man ruhig auf 100 Minuten herunterbrechen können. Dann wäre auch mehr Tempo darin gewesen. Da ich das Buch schon vor einiger Zeit gelesen hatte, wusste ich nicht mehr, inwieweit der Streifen davon abweicht. Dennoch hatte ich manchmal den Eindruck, dass etwas "anders" oder "falsch" ist. Beispielweise kann ich mich nicht daran erinnern, dass Effi eine derartig große Rolle in dem Buch gespielt hatte. Bei ein oder zwei Stellen war ich tief berührt und ich hatte sogar die ein oder andere Träne in den Augen. Dazu hat besonders die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin beigetragen. Sie spielt Katniss wieder herausragend. Obwohl der Film etwas hätte kürzer sein dürfen, hat er mir sehr gefallen. Ich freue mich auf das Finale und hoffe, dass es alles toppen wird.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Francis Lawrence
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: STUDIOCANAL 
Produktionsjahr: 2014 
Spieldauer: 123 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen