Sonntag, 7. September 2014

[Film-Review] Erlöse uns von dem Bösen

Inhalt: Der Polizist Ralph Sarchie ist in mysteriösen Fällen verwickelt, bei denen die Täter geisteskrank zu sein scheinen. Doch der Priester Mendoza vermutet einen Dämon hinter den Taten.

Meine Meinung: Filme, in denen es um Exorzismus geht, interessieren mich. Als der Film anfing, war ich zunächst gespannt, da er ganz anders zu sein schien als andere Horrorfilme. Das ist er auch. Manchmal sind Horrorfilme ja recht trashig gedreht. Diese Produktion ist aber nicht so. Die Story ist ebenfalls recht spannend und überhaupt nicht so stereotypisch wie andere Filme über Exorzismen. Allerdings hat mir der tatsächliche Horror darin gefehlt, weshalb ich den Film eher zum Genre Thriller hinzuzählen würde. Ein paar wenige Schreckmomente gibt es zwar, aber diese sind an einer Hand abzählbar. Was mir gut gefallen hat, war der an eingen Stellen eingesetzt Humor. Dafür hat mir der Verlauf der Handlung nicht gefallen. Da hatte ich mir mehr erwartet. Das Ende hat mich ebenfalls nicht überzeugt. So war es im Großen und Ganzen ein unterhaltsamer Thriller, aber eingefleischte Horrorfans werden ein wenig enttäuscht sein.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗

Regisseur(e): Scott Derrickson
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Sony Pictures Germany
Produktionsjahr: 2014
Spieldauer: 119Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen