Freitag, 26. September 2014

[FFF] 5 Jugendbuch-Trilogien

1. "Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins
Dies ist meine absolute Lieblings-Jugendbuch-Trilogie. Die spannende Geschichte rund um die Distrikte und Katness Aberdeen ist fantastisch. Diese drei Bücher sind allesamt sehr kurzweilig und aufregend.

2."Arthur und die vergessenen Bücher" von Gerd Ruebenstrunk
Bei dieser Trilogie begleitet man Arthur und seine beste Freunde in verschiedene Städte auf der Welt. Die Geschichte ist interessant und spannend, aber das Besondere sind tatsächlich die beschriebenen Orte.

3. "Das Labyrinth" von Rainer Wekwerth
Hier sind die Charaktere vielleicht nicht gut gezeichnet, aber dafür ist die Handlung extrem spannend. Hier begleitet man einige Jugendliche in unterschiedliche, seltsame Welten. Die Geschichte scheint wie ein einziger Albtraum, was das ganze äußerst aufregend macht.

4. Die "Eleria-Trilogie" von Ursula Poznanski
Meine Lieblingsautorin hat hier eine Dystopie erschaffen, die eine sehr innovative Geschichte beschreibt. Darin spielt zwar Gewalt eine Rolle, aber im Grunde ist die Message, dass man auch mit Worten Konflikte lösen kann. Das Ende hat mich jetzt nicht hundertprozentig überzeugt, aber trotzdem ist eine tolle Reihe.

5. "Peter und die Sternenfänger" von Dave Barry und Ridley Pearson
Hier wird die inoffizielle Vorgeschichte zu Peter Pan erzählt. Es ist sehr interessant, zu erfahren, wie Peter überhaupt ins Niemandsland gekommen sein könnte. Außerdem lernt man nach und nach die Figuren aus dem Klassiker kennen und wie sie alle zusammengefunden haben. Das war eine tolle Idee der Autoren.

Kommentare:

  1. Hallo Du,

    ganz toll auch "Vollendet" kommt gerade der 3. Band raus und es geht auch noch weiter.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich gar nicht. Von wem ist das? Danke für den Tipp!

      Löschen