Freitag, 8. August 2014

[FFF] Meine 5 Lieblingskrimis

1. "Fünf" von Ursula Poznanski
Die Autorin gehört zu meinen liebsten Lieblingsautorinnen und daher ist es auch klar, dass ich ihre Krimis liebe. Dieses Werk war ihr erster Krimi und ich fand das Thema Geocaching ziemlich innovativ.

2. "Der Jäger" von Andreas Franz
Franz gehört zwar zu den Autoren, die ich gerne mal kritisiere, weil mir seine Bücher manchmal einen zu religiösen Touch haben. Aber dieses Werk hat mir dennoch richtig gut gefallen. Es war sehr spannend.

3. "Eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus
Das ist der erste Krimi, den ich von dieser Autorin gelesen habe, aber er hat mir gleich recht gut gefallen. Die Autorin hat einen guten Schreibstil und der Fall war äußerst interessant.

4. "Schweig still, mein Kind" von Petra Busch
Dies ist ebenfalls ein sehr spannender Krimi, der das Besondere hat, dass ein Protagonist eine Behinderung hat. Das in einem Buch zu integrieren und einen Kriminalfall zu verstricken, fand ich sehr interessant.

5. "Todesbraut" von Sandra Lüpkes
Anscheinden sind meiner Meinung nach Frauen die besseren Krimi-Autorinnen, denn an der fünften Stelle ist dieses Buch einer weiteren Schriftstellerin. Todesbraut ist ebenso ein spannender Krimi, den es sich zu lesen lohnt.

Kommentare:

  1. Hm, "Fünf " habe ich mal nicht von dieser Autorin gelesen, denn das Thema Geocaching kommt schon in dem Buch mit dem schwarzen Geäst vor..

    Suleculles oder so ähnlich heißt es. Aber sicherlich kennt Du es auch schon oder?

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Saeculum meinst du. Ja, das habe ich auch verschlungen. Aber Geocaching kommt da nicht vor. Saeculum handelt von Real life Rollenspiel. Ich liebe die Bücher der Autorin. :-)

      Löschen