Sonntag, 27. Juli 2014

Ali zum Dessert - Leben in einer neuen Welt von Hatice Akyün

Inhalt: Hatice wurde in der Türkei geboren, wuchs aber in Deutschland auf. Eigentlich suchte sie seit jeher einen deutschen Mann. Doch plötzlich steht Ali vor ihr.

Meine Meinung: Vor einiger Zeit hatte ich bereits "Einmal Hans mit scharfer Soße" von dieser Autorin gelesen. Da mir das Buch gut gefallen hatte, freute ich mich ebenfalls auf diesen Band. Zwar bin ich selbst kein Türke, aber ich habe eine ähnliche Geschichte wie die Autorin und kann mich daher gut mit ihr identifizieren. Mich interessiert die türkische Kultur und mir gefallen besonders die Vergleiche, die sie zwischen den Deutschen und den Türken zieht. Zudem ist ihr Schreibstil sehr unterhaltsam, sodass keine Langeweile aufkommt. Meiner Meinung nach werden in diesem Buch einige wichtige Themen in Hinblick auf die Integration angesprochen. Dies regte mich ungemein zum Nachdenken an. Dieses Buch scheint auf dem ersten Blick ein unterhaltsame Frauenroman zu sein, doch stattdessen ist es eine Biografie, in der es um gesellschaftliche Beobachtungen geht, die uns alle betreffen. Daher kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen, der sich mit Integration in irgendeinem Sinne beschäftigt.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗

Taschenbuch: 224 Seiten 
Verlag: Goldmann Verlag (11. Januar 2010) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 344215605X 
ISBN-13: 978-3442156054

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen