Montag, 30. Juni 2014

Challenges 2014 - Zwischenstand

Die Hälfte des Jahres ist nun um und es ist Zeit, einen Blick auf die laufenden Challenges zu werfen. Wie ist der aktuelle Zwischenstand? Wie sieht es aus? Kann ich die Challenges schaffen oder sieht es eher schlecht aus?

Bei der Kino-Challenge sieht es bisher richtig gut aus. Sie besagt, dass ich mindestens einen Kinofilm im Monat sehen soll. Das habe ich bisher sehr gut eingehalten. Auch für die nächsten sechs Monate sollte es kein wirkliches Problem darstellen.

Dann läuft noch die Film-Genre-Challenge, bei der ich in diesem Jahr Filme aus 14 verschiedenen Genres schauen soll. Obwohl ich total auf dem Superhelden-Trip bin, habe ich einige Filme aus anderen Genres angeschaut. Insgesamt habe ich damit neun Genre abgedeckt, was eigentlich ein guter Schnitt ist, da ich nun ein halbes Jahr für die restlichen fünf Genres habe. Andererseits wiederholen sich die Genres auch, weil ich normalerweise nicht alle Genre bediene. So wird es beispielsweise schwierig sein einen historischen Film zu sehen, weil ich das eigentlich nie schaue. Aber mal sehen, was das Jahr noch so bringt.

Die letzte Challenge des Jahres ist die Serien-Killer-Challenge, in der ich mir zwölf Serien aussuchen sollte, die ich in diesem Jahr beenden muss. Da sieht es wiefolgt aus:
Bezüglich der Sams-Reihe von Paul Maar fehlt mir nur noch ein Buch. Bei Shadow Falls Camp von C.C. Hunter fehlen mir noch vier von fünf Büchern. Bei der Eliria-Trilogie von Ursula Poznanski fehlt mir nur noch der letzte Teil, der noch nicht erschienen ist. Genauso verhält es sich bei der Labyrinth-Reihe von Rainer Wekwerth. Dark Village von Kjetil Johnsen habe ich beendet. Bei der Reihe von Julie Cross' Zeitreise-Romanen fehlt mir der zweite Band. Frau Freitags Bücher und die modernen Märchen von Gabriella Engelmann habe ich ebenfalls beendet. Bei der neuen Peter-Pan-Trilogie von Dave Berry und Ridley Pearson fehlen mir die beiden letzten Teile. Die Cromwell-Chroniken von Christina Förster habe ich bis zum aktuellen Band gelesen. Die Anonymus-Reihe habe ich bisher bis zur Hälfte gelesen. So fehlen mir noch zwei Bände. In der Oz-Reihe fehlen mir noch sieben Bücher.
Also habe ich insgesamt vier von 12 Reihen beendet, was nicht mal die Hälfte ist. So habe ich noch acht Reihen, die ich beenden muss. Dies ist also die schwierigste Challenge, die es zu meistern gilt. Ich hoffe, ich kann das noch schaffen.

Habt ihr euch auch Challenges auferlegt? Wie sieht es bei euch aus?


Kommentare:

  1. Nee, nee ist mir einfach zu stressig.

    Ich mag nicht mit einem bestimmten Druck lesen und der verbrigt sich doch leider hinter jeder Challenges oder?

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt schon. Daher suche ich mir auch nur Challenges raus, bei denen ich denke, dass die Motivation den Druck übersteigt. Aber das ist leider auch nicht der Fall... Na ja, der SuB setzt mich sowieso unter Druck - Challenges hin oder her. :-)

      Löschen