Montag, 26. Mai 2014

[Film-Review] Der unglaubliche Hulk

Inhalt: Nach einer überhöhten Gamma-Bestrahlung verwandelt sich Bruce Banner bei Wutanfällen in einen gefährlichen, grünen Koloss - Hulk. Von der Regierung gesucht, versucht er ein Heilmittel zu finden.

Meine Meinung: Nach X-Men, Captain America, Iron Man und vielen anderen Marvel-Filmen, freute ich mich auch auf die neuste Hulk-Verfilmung. Die Geschichte beginnt da, als Bruce Banner schon längst mit Gammastrahlung infiziert worden ist. Das finde ich schade, denn ich hätte gerne die Entstehungsgeschichte des Hulk gesehen, so wie man sie in den neuen Verfilmungen der anderen Marvel-Superhelden sehen kann. Stattdessen steigt man hier an einer anderen Stelle ein. Banner ist auf der Suche nach einem Heilmittel, muss dabei vor dem Militär fliehen, das ihm einen superstarken Gegner auf den Hals hetzt. Zudem ist da noch seine alte Liebe, die er noch immer nachtrauert und nicht vergessen kann. Das alles bietet Stoff für einen guten Superhelden-Film. Gut finde ich die Bezüge zu den anderen Marvel-Verfilmungen. Es ist nicht nur so, dass der Darsteller von Iron Man am Ende einen kurzen Auftritt hat, sondern es wird ebenfalls auf die Waffentechnologie der Firma Stark (wohinter Iron Man steckt) hingewiesen. Auch das Superserum aus Captain America wird angesprochen. Leider ist der Film ziemlich actionlastig, wohingegen die Story mir ein wenig zu langweilig ist. Im Mittelpunkt stehen Verfolgungsjagden und Kämpfe. Die Charaktere kommen zu eindimensional vor. So ist der Film ein tolles Schauspiel fürs Auge, aber nicht fürs Hirn. Als Fan von Superheldenfilmen gehört er dennoch in die Sammlung.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Regisseur(e): Louis Leterrier 
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Concorde Video 
Produktionsjahr: 2008 
Spieldauer: 108 Minuten

Kommentare:

  1. Mir persönlich hat die Verfilmung super gut gefallen - Edward Norton find ich sehr passend :-)
    Und im Gegensatz zu der Verfilmung mit Eric Banner fand ich hier die Story sehr viel besser (und die Action spannender)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Danke für den Kommentar! Den Film mit Eric Banner kenne ich leider (noch) nicht. Daher habe ich den Vergleich nicht. Aber irgendwann schaue ich ihn mir bestimmt auch an. :-) LG Pero

      Löschen