Samstag, 7. Dezember 2013

[Film-Review] Paranormal Activity 2

Inhalt: Gegenstände bewegen sich, Schränke öffnen sich und Töpfe fallen von allein. Irgendetwas terrorisiert Kristi, ihren Mann, ihr neugeborenes Baby und ihre Stieftochter. Was geht in ihrem Haus vor?

Meine Meinung: Für mich ist der erste Teil der Paranormal-Activity-Reihe Kult. Und normalerweise ist es schwer, dass folgende Teile ebenso gefallen bei mir finden. Aber dieser Film kann gut an den ersten Teil anknüpfen. Da man die Machart bereits kennt, musste beim zweiten Teil eine Schippe an Grusel draufgelegt werden. Das hat man meiner Ansicht nach gut geschafft. Es gibt mehr Charaktere und es entwickelt sich langsam eine Geschichte. Die Schockeffekte sind noch krasser als beim ersten Teil, was nicht zuletzt an der Involvierung eines Kleinkindes und eines Hundes liegt. Auch wenn man nicht viel sieht, ist die Spannung und der Grusel ständig vorhanden. Einmal erschreckt man sich richtig stark - daher ist er vielleicht nicht für schwache Nerven (oder einem schwachen Herz) geeignet. Insgesamt ist es eine gelungene Fortsetzung und definitiv geeignet für Fans von Horrorfilmen, die nicht unbedingt blutig sien müssen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Tod Williams 
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Paramount Home Entertainment 
Produktionsjahr: 2010 
Spieldauer: 94 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen