Mittwoch, 4. Dezember 2013

Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick

Inhalt: Nora muss im Biologieunterricht mit dem mysteriösen Patch zusammenarbeiten. Gleichzeitig wird sie von jemanden hinter einer Skimaske verfolgt, der ihr an den Kragen möchte. Steckt Patch dahinter?

Meine Meinung: Vom Cover her finde ich das Buch wunderschön und daher war ich auch auf die Geschichte gespannt, die sich dahinter verbirgt. Der Anfang des Buches gefällt mir gut, da die Geschichte in der Schule beginnt und ich solche "Schulgeschichten" mag. Doch leider musste ich sehr schnell feststellen, dass dies wieder nur eine Nachahmung der "Twilight"-Saga von Stephenie Meyer ist. Diesmal geht es nicht um ein Mädchen, das sich in einen Vampir verliebt, sondern um ein Mädchen und einen Engel. Die Handlung entwickelt sich natürlich ein wenig anders und die Charaktere sind vielleicht auch nicht mit Bella und Edward vergleichbar, aber das gleiche Grundprinzip steckt dahinter. Wer solche Bücher mag, wird auch dieses sehr mögen, da es gut geschrieben ist. Wer aber wie ich solche Storys nicht mehr lesen kann, wird enttäuscht sein. Ich fand es einfach nur langweilig und eintönig. Ich hätte mir etwas Innovatives gewünscht, was dieses Buch von der Masse abhebt. Schade eigentlich, denn die Autorin hat wirklich einen guten Schreibstil.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Taschenbuch: 416 Seiten 
Verlag: Goldmann Verlag (15. November 2011) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3442472083 
ISBN-13: 978-3442472086

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen