Mittwoch, 18. September 2013

[Serien-Review] Buffy - Im Bann der Dämonen

Inhalt: In jeder Generation wird ein Mädchen auserwählt, mit besonderen Fähigkeiten Vampire und andere Dämonen zu bekämpfen. Buffy ist diese Auserwählte - die Jägerin. Unterstützt wird sie von ihrem Wächter Giles, der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. In Sunnydale lernt sie dann auch noch ihre guten Freunde Willow und Xander kennen, die ihr helfen, wo sie nur können.

Meine Meinung: Wenn ich sage, dass Buffy die allerbeste Serie ist, die jemals produziert wurde, dann meine ich das auch so. Sie vereint alles, was ein Serienjunkie begehrt: Spannung, Horror, Drama und Comedy. Eine Serie wie diese hier gibt es nicht noch einmal. In den sieben Staffeln geht man gemeinsam mit Buffy und ihren Freunden durch Höhen und Tiefen. Monster, Dämonen, Hexen und Götter werden bekämpft. In jeder Staffel steht sie einem anderen "Endgegner" gegenüber - einer stärker als der andere. Mit dieser Serie hat Joss Whedon ein großes Werk der TV-Geschichte geschrieben. Diese Serie habe ich bestimmt schon mehr als drei- oder viermal komplett durchgeschaut und jedes Mal bekomme ich wieder Gänsehaut, wenn es spannend wird. Bei keiner Serie habe ich mehr gelacht, aber ebenfalls Tränen vergossen, wie bei dieser. Was eventuell als Seire für Mädchen wirken könnte, ist für mich definitiv auch etwas für Jungs - denn jeder liebt Spaß und Spannung.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Joss Whedon, James A. Contner, David Solomon 
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Twentieth Century Fox Home Entert. 
Produktionsjahr: 2006 
Spieldauer: 3499 Minuten

Kommentare:

  1. Ich habe Buffy nie gesehen. Aber du machst mich total neugierig darauf. Wenn ich mit Charmed durch bin, schaue ich mir Buffy an! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Charmed ist meine Zweitlieblingsserie! Aber Buffy ist noch mal doppelt so gut. Das wird dir sicher auch gefallen!!! :-)

      Löschen