Montag, 19. August 2013

Death Note 12 von Takeshi Obata und Tsugumi Ohba

Inhalt: Dies ist der letzte Band der Death-Note-Reihe. Es stellt das Finale mit der Auflösung des Falls Kira dar.

Meine Meinung: Nach elf Bänden war ich sehr auf den letzten Band dieser Manga-Reihe gespannt. Nun würde sich alles auflösen und ich konnte es kaum erwarten, zu wissen, wie die Geschichte ausgeht. Der elfte Band führte ja bereits zum großen Finale hin. In diesem Buch ist es soweit: Der Fall um den "Gott", der die Welt verändern will und dabei alle Kriminelle tötet, egal wie groß das Verbrechen auch ist, hat ein Ende. Insgesamt kommt das Ende recht abrupt, wenn man überlegt, dass elf Bände lang nach Kira gefahndet wurde. Wie es schließlich ausgeht, möchte ich nicht verraten. Aber nur so viel: Es ist ein recht rundes Ende und beendet die Reihe in gewohnter Manier. Vielleicht hätte ich mir ein spektakuläreres Ende gewünscht mit einem größeren Knall am Schluss. Aber so wird der Leser zufrieden zurück gelassen. Insgesamt war die Reihe einfach fantastisch - sie war sehr interessant und superspannend. Der letzte Band ist ein würdiger Abschluss.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 224 Seiten 
Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 1 (23. Mai 2008) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3865806228 
ISBN-13: 978-3865806222