Dienstag, 16. Juli 2013

Lese-Marathon (Juli 2013)

Heute ist es endlich soweit! Ich führe meinen Lese-Marathon durch. Gerade habe ich Ferien und da haben sich meine Schlafgewohnheiten ein wenig verändert. Ich bin erst heute Morgen ins Bett und nun habe ich den ganzen Tag "verschlafen". Um wieder einigermaßen in den richtigen Rhythmus zu kommen, veranstalte ich jetzt den Lese-Marathon. Angepeilt habe ich 24 Stunden. Mal sehen, wie lange ich wirklich durchhalte. Ich versuche euch zwischendurch auf den neusten Stand zu bringen und daher aktualisiere ich diesen Eintrag hier von Zeit zu Zeit. Also vielleicht wollt ihr mich ja ein wenig begleiten?

17:07 Uhr: Jetzt haben wir kurz nach fünf und ich habe eben schon zwei Seiten von meiner jetzigen Lektüre gelesen. Ich starte meinen Marathon mit "Inferno" von Dan Brown, wo ich mich aktuell auf Seite 130 von 685 befinde. Let's go!

20:00 Uhr: Knapp drei Stunden habe ich nun gelesen und bin auf Seite 300. Das Buch ist bisher sehr, sehr spannend, wie ich es mir erhofft hatte und wie man es von Herrn Brown gewohnt ist. Ich hätte keine bessere Lektüre für diesen Lese-Marathon nehmen können, denn so bin ich höchst motiviert, weiter zu lesen. Auch wenn ich merke, dass die Augen tatsächlich ein wenig müde vom Dauerlesen werden. Aber ich halte mich wach und fitt. In dieser Zeit habe ich mir nämlich noch genüsslich einen Schoko-Erdbeer-Milschshake gemacht. Zucker putscht auf. Jetzt lese ich mal weiter und ich melde mich, wenn ich eine weitere Etappe gemeistert habe.

23:05 Uhr: Und nun sind schon sechs Stunden vergangen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich quasi ununterbrochen so lange lesen kann. Jetzt bin ich auf Seite 486 und es sind nur noch knapp 200 Seiten bis zum Ende. Trotzdem merke ich langsam, dass ich auch eine Pause brauche. Vielleicht sollte ich langsam etwas essen. Daher werde ich mir in der nächsten Etappe eine Unterbrechung gönnen. Ich werde dann noch einen Eintrag vor Beendigung des Buches schreiben. 

01:43 Uhr: Nach mehr als 8,5 Stunden bin ich auf Seite 586 angelangt. Noch 100 Seiten bis zum Ende und es ist noch immer richtig spannend. Eben habe ich eine Essenspause eingelegt und nebenbei ein wenig ferngesehen. Jetzt bin ich gestärkt für das spannende Ende von Inferno. Wenn ich damit durch bin, melde ich mich für ein kurzes Fazit und der Nennung des nächsten Buches wieder zurück. 

03:30 Uhr: Jetzt bin ich durch! Ich habe "Inferno" ausgelesen und bin begeistert. Es war richtig spannend und interessant, wie ich es von Brown-Werken kenne. Nun schreibe ich gleich meine Rezension dazu, da alles noch so frisch ist und fange dann mit dem nächsten Buch zu diesem Marathon an. Es wird "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski sein. Darauf freue ich mich.

06:06 Uhr: Nun bin ich auf Seite 135 von "Blinde Vögel" und mir gefällt das Buch bisher sehr gut. Leider merke ich aber langsam die Müdigkeit. Vielleicht bin ich auch einfach nur "lese-satt". Ich merke, dass ich Abschnitte teilweise mehrmals lesen muss, weil ich den Faden verliere. Ich schweife mit den Gedanken ab. Daher gönne ich mir jetzt eine Lesepause und versuche danach, weiterzulesen. Ich hoffe, das gelingt mir. 

08:24 Uhr: 242 von 476 habe ich nun gelesen und ich merke, dass es immer anstrengender wird. Ich lese sehr langsam, obwohl der Krimi sehr interessant ist und ich mich frage, wie wohl die Auflösung aussehen wird. Schlafen will ich noch nicht. Ich werde wieder ein bisschen pausieren und einen kleinen Imbiss zu mir nehmen, bevor ich weiter lese. Und dann melde ich mich zu gegebener Zeit wieder. 

09:25 Uhr: Jetzt kann ich leider nicht mehr. Auf Seite 281 muss ich aufgeben. Ich breche diesen Lese-Marathon nach fast 16,5 Stunden ab. Trotzdem bin ich ganz froh, wie weit ich gekommen bin, obwohl ich davon ausging, dass ich in dieser Zeit einige Bücher lesen würde. Stattdessen habe ich einen angefangenen Wälzer zuende gelesen und ein weiteres Buch begonnen. Nun gut, vom zweiten Buch habe ich mehr als die Hälfte gelesen. So ein Lese-Marathon ist am Anfang sehr motivierend und ich hatte Spaß am Lesen. Aber ich denke, sobald es anstrengend wird, sollte man aufhören, sonst verliert man die Lust am Lesen. Und diese Lust habe ich ja gerade erst wieder gefunden. Daher lese ich bestimmt weiter, sobald ich ausgeruht bin.

Nun würde mich interessieren: Habt ihr auch schon mal so was gemacht und wie erfolgreich ward ihr dabei? Über Antworten in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen.

Kommentare:

  1. Viel Spaß beim Lesemarathon. Ich muss leider für meine Uniprüfungen lesen. Aber im August werde ich auch endlich mal wieder einen machen!

    LG

    AntwortenLöschen