Montag, 3. Juni 2013

Wolverine von Chris Claremont und Frank Miller

Inhalt: Wolverine reist seiner Geliebten Mariko nach Japan hinterher, wo sie einen Geschäftspartner heiraten musste, der sie nicht gut behandelt. Dabei gerät der Mutant in die Fänge einer gefährlichen Organisation.

Meine Meinung: Als großer X-Men und besonders Wolverine-Fan, musste ich diesen Band der offiziellen Marvel-Comic-Sammlung unbedingt haben. Hierbei handelt es sich um einen Klassiker. Vorher hatte ich nur Ausgaben dieser Sammlung, die recht modern waren. Daher musste ich mich ein wenig an den Zeichenstil gewöhnen. Während die modernen Comics schon sehr "realistisch" und düster gezeichnet sind, stehen die sehr knallbunten Zeichnungen im Gegensatz zur seriösen Story. Die Zeichnungen sind teilweise nicht so perfekt, wie sie es heute sind. So erkennt man die Gefühlsregungen der Figuren oft nur anhand der Sprechblasen und nicht anhand der Zeichnungen von den Geischtszügen. Die Geschichte war allerdings recht interessant und spannend. Diesen Band kann man durchaus als Einzelband, also als für sich eigenständig stehende Geschichte, lesen. Wolverines Charakterzüge kommen hier wunderbar durch und man lernt etwas mehr zu seinen Hintergründen dazu. Für Comic-Fans ist das sicherlich ein schönes Sammlerstück. Freunde der lediglich moderneren Comics, sollten lieber ihre Finger davon lassen.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗
  
Gebundene Ausgabe: 100 Seiten 
Verlag: Hachette Collections (2013) 
ASIN: B00CI62MVO

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen