Dienstag, 18. Juni 2013

[Film-Review] The Cabin in the Woods

Inhalt: Fünf Freunde unternehmen einen Ausflug zu einer Waldhütte. Dort passieren unheimliche Dinge. Plötzlich werden sie von Zombies verfolgt. Beobachtet werden sie jedoch von einer seltsamen Organisation. Aber warum?

Meine Meinung: Als ich las, dass Joss Whedon (der Buffy-Erfinder) an dem Film mitgeschrieben hat, musste ich ihn mir unbedingt anschauen. Der Film beginnt wie ein gewöhnlicher Teenie-Horrorstreifen. Er wirkt sogar ein wenig trashig, weil er mit Klischees spielt und man wenig Splatterszenen sieht. Doch dann nimmt die Story eine seltsame Wendung und Dinge passieren, mit denen man nicht rechnet. Der ganze Film nimmt einen mystischen Hauch an. Es ist ein ungewöhnlicher Film. Wer richtig brutalen Horror erwartet, wird enttäuscht sein. Wer offen für etwas Neues ist und mal einen außergewöhnlichen "Teenie-Horrorfilm" sehen möchte, sollte sich diesen Film anschauen. Versüßt wird der Film zusätzlich durch eine Prise Humor.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Drew Goddard 
Komponist: David Julyan 
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Universum Film GmbH 
Produktionsjahr: 2012 
Spieldauer: 91 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen