Freitag, 19. April 2013

Mein Book Journal

Viele Blogger haben so etwas wie ein Book Journal, in dem sie notieren, welche Bücher sie gelesen haben. Dazu gibt es meist noch alle genauen Angaben zum Buch und eine Rezension. Ich fand das immer sehr toll, aber da ich meinen Blog habe und darin alles notiere, empfand ich das als sinnlos für mich.
Doch ich habe viele ungenutzte Notizbücher, für die ich Verwendung suchte. Nun dachte ich mir, dass ich auch ein Book Journal haben möchte - aber ein anders artiges.
In meinem Book Journal notiere ich nicht, welche Bücher ich gelesen habe, sondern beantworte allgemeine Fragen rund um das Thema lesen. Einen Eintrag aus dem Buch habe ich hier auch auf meinem Blog veröffentlich - meine Lesebiografie. Außerdem habe ich da hineingeschrieben, was mir das Lesen bedeutet und wie mein Leseverhalten ist. Die Seiten in dem Buch gestalte ich bunt und ich möchte auch noch Fotos einkleben.
Das Buch kann ich dann auch irgendwann für meinen Unterricht benutzen und mit meinen Schülerinnen und Schülern so ein Book Journal erarbeiten (z.B. im Deutschunterricht oder in einer AG).

Wie findet ihr die Idee?

Kommentare:

  1. Eine sehr süße Idee, aber da braucht man wirklich viele Ideen, oder? Also mir würde nach den Punkten, die du oben genannt hast, nicht mehr viel dazu einfallen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe erst einmal Notizen gemacht, was mir alles dazu einfällt und habe eine Seite mit Themen erstellt, wozu ich etwas schreiben kann. Viele Themen wurden schon in TAGs oder Stöckchen behandelt, andere noch nicht. Also Ideen habe ich genug und kann damit ansatzweise das Buch füllen. :-) Ich kann ja zwischendurch auch mal ein Update machen und berichten, worüber ich alles geschrieben habe. LG

      Löschen