Sonntag, 28. April 2013

Kindheitsbilder von Gruppe literarisches Fragment Frankfurt

Inhalt: Verschiedene Autorinnen und Autoren beschreiben in kurzen Absätzen Szenen und Bilder aus ihrer persönlichen Kindheit.

Meine Meinung: Da eine mit mir befreundete Autorin (Gerwine Bayo-Martins) an diesem Buch mitgewirkt hatte, musste ich es mir natürlich besorgen. Ihren Beitrag darin habe ich ausch schon sofort gelesen gehabt und dann stand das Buch erst einmal eine Zeit lang in meinem Bücherregal. Nun nahm ich mir vor, es doch mal komplett durchzulesen und ich muss sagen, dass ich es ziemlich interessant fand. Bei diesem Buch handelt es sich nicht um eine zusammenhängende Geschichte oder dergleiches. Die Autorinnen und Autoren tragen lediglich kurze Absätze bei, in denen sie Momentaufnahmen aus ihrem kindlichen Ich präsentieren. Sie schildern kurze Gedanken aus vergangenen Erlebnissen, als ob sie ihnen gerade passieren würden. Damit erhält man einen Blick in die Zeit, in der sie Kinder waren (meist um die Zeit des zweiten Weltkriegs) und eine authentische Aufnahme der Vergangenheit. Obwohl ich diese Erfahrungen alle nicht gemacht habe, weil ich zu einer ganz anderen Zeit geboren wurde, brachte es mich auch dazu, über Erlebnisse aus meiner Kindheit nachzudenken und mit dem Dargestellten aus dem Buch zu vergleichen. An manchen Stellen geriet ich über die Erlebnisse der Autorinnen und Autoren ins Grübeln. Besonders fasziniert hat mich ein Absatz, in der ein Kind unbedingt einen "Negerkuss" von der Mutter haben möchte. Diese haut ihr auf dem Mund und ich dachte im ersten Augenblick, sie tat dies, weil sie den Begriff "Negerkuss" anstatt Schokokuss oder dergleichen verwendete. Tatsächlich aber tat sie dies, weil das Mädchen gebettelt hatte und die Mutter dieses Verhalten nicht möchte. Das schockierte mich ein wenig und brachte mich zum Nachdenken. Insgesamt fand ich das Buch faszinierend und es war mal etwas anderes. Man konnte es recht schnell durchlesen, aber ich kann mir auch gut vorstellen, hin und wieder einfach mal so darin zu blättern.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗

Taschenbuch: 208 Seiten 
Verlag: Books on Demand Gmbh (28. Dezember 1999) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3898114457 
ISBN-13: 978-3898114455

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen