Donnerstag, 4. April 2013

[Gedicht] Nicht sofort

Jeder kennt so Tage, an denen man sich einfach nur die Decke über den Kopf ziehen möchte, an denen man sich einfach mal mies fühlt. Darüber habe ich folgendes Gedicht verfasst:

Nicht sofort 

Die Traurigkeit in meinem Herzen
Verursacht manchmal tiefe Schmerzen
Wie Tritte und Schläge direkt in mich rein
Und dann denke ich, das darf doch nicht sein

Irgendwann muss es doch endlich aufhören
Aber es tut es nicht, nicht sofort…

Das Gefühl kommt nicht sehr oft
Aber dafür meistens komplett unverhofft
Dann könnte ich mich einfach verkriechen
Und unter meine Bettdecke kriechen

Irgendwann muss es doch endlich aufhören,
Aber es tut es nicht, nicht sofort…

Tür zu, Rollläden runter, Licht aus
Den Tag verbringe ich schließlich nur im Haus
Keine zehn Pferde bringen mich hinaus
Und ich lasse all meine Trauer einfach raus

Irgendwann muss es doch endlich aufhören
Aber es tut es nicht, nicht sofort…


Irgendwann hat es zum Glück ein Ende
Dann kommt die so ersehnte Wende
Und mir geht es endlich wieder gut
Am Ende des Tages fasse ich neuen Mut

Irgendwann musste es endlich aufhören
Und es tut es dann, auch wenn nicht sofort…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen