Dienstag, 22. Januar 2013

[Umfrage] #1 Ich-Perspektive oder 3. Person

Hiermit stelle ich eine neue Rubrik auf meinem Blog vor. In unregelmäßigen Abständen führe ich kleine Umfragen auf Facebook zum allgemeinen Leseverhalten durch. Natürlich habe ich keinen Anspruch darauf, dass sie representativ sind. Allerdings geben sie doch ein kleines Meinungsbild wider.

Meine erste Frage lautete:  
Liest du lieber Bücher, die aus der Ich-Perspektive erzählen oder lieber aus dritten Person?

Meine Annahme, bevor ich die Umfrage startete, lag dabei, dass man lieber Geschichten aus der Ich-Perspektive liest, da man sich so eher mit dem Protagonisten identifizieren kann.

Jedoch schaut das Ergebnis ganz anders aus:
4 Personen antworteten damit, dass sie lieber Bücher lesen, die aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. 7 Personen lesen lieber Storys aus der dritten Person. Der Großteil, insgesamt 15 Personen, meint aber eher, dass es bei ihnen keine Rolle spielt. Es kommt vielleicht auf die Geschichte an, oder - wie eine Leserin sagt - es "kommt auch aufs Genre an".

So kann man sich irren. Wie ist eure Meinung dazu? Hättet ihr mit so einem Ergebnis gerechnet oder seid ihr ebenfalls überrascht?

 

Kommentare:

  1. Also ich mag auch lieber wenn Geschichten aus der dritten Person erzählt werden was aber glaub ich daran liegt, dass es die üblichere Erzählweise ist und man es daher eher gewohnt ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub auch, dass das so ist. Und meine Meinung hatte sich wahrscheinlich daraus ergeben, dass ich in letzter Zeit aber öfter Bücher aus der Ich-Perspektive gelesen habe... :-)

      Löschen