Freitag, 31. August 2012

Monatsrückblick August 2012

Nun komme ich zum Monatsrückblick im August, der wohl nicht sehr lesereich war. Ich in der ersten Hälfte des Monats noch am Umziehen gewesen und daher kam ich kaum zum Lesen. Mal sehen, wie viele Bücher es dann insgesamt wurden:

Wie man sieht, war dieser Monat eher eine Lesepleite (wobei noch vor gut einem Jahr noch weniger die Regel war). Es sind 6 Bücher geworden, wobei eines "nur" Kinderbriefe enthielt, welche in weniger als 15 Minuten gelesen waren und ich daher nicht zu meiner mir selbst auferlegten Challenge (100 Bücher in einem Jahr zu lesen) hinzuzählen werde. Damit bin ich jetzt bei 75 Büchern, was bedeutet, dass ich in vier Monaten noch mindestens 25 Bücher lesen muss. Das bekomme ich hin, denke ich, auch wenn ich mit meiner Arbeit wahrscheinlich sehr viel zu tun haben werde.

Zwei Manga habe ich aber auch gelesen:

Neue Bücher habe ich auch hinzubekommen. Davon habe ich "Wer schön sein will, muss reisen" von Tine Wittler, "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner und "Todesbraut" von Sandra Lüpkes noch nicht gelesen. Netto steigt allerdings eines auf meinen SuB und daher besitze ich nun 51 ungelesene Bücher.

Ansonsten gab es eine unerfreuliche Neuigkeit in diesem Monat. Ich habe damit aufgehört, Videos zu drehen und damit meine Weekly Vlogs von meinem Blog genommen und die Einträge in "Wochenrückblicke" geändert. Stattdessen werde ich nun wöchentlich ab jetzt einen YouTube-Bücherkanal vorstellen, den man sich alternativ anschauen kann. Erfreulich waren allerdings mein Bericht über den Tagesausflug nach Luxemburg und mein Geburtstag.

Ich hoffe, der September wird auch erfreulich. Meine Verschenkung wird aufgelöst und zusätzlich wird es noch eine kleine Überraschung geben, denn mein Blog bekommt Zuwachs. Seid gespannt!

Donnerstag, 30. August 2012

Märchen aus aller Welt

Inhalt: Dieser neunte Band der Eltern Märchenedition enthält Märchen aus der ganzen Welt.

Meine Meinung: Märchen aus aller Welt - als ich das las, dachte ich mir, dass ich wahrscheinlich die meisten in diesem Band hier nicht kennen würde und daher freute ich mich auf die Lektüre, die quasi meinen Horizont erweitern sollte. Und das passierte auch. Zwar waren manche hiervon für mich ein wenig langweilig und ich hatte das Gefühl, dass manche Märchen einigen von denen, die ich schon kannte, ähneln, aber insgesamt fand ich das Buch ganz gut. Besonders gefällt mir, dass die meisten Märchen in diesem Werk nicht allzu lang sind. Das Cover ist auch schon, aber leider fehlen im Innern (wie in allen Bänden der Edition) weitere Illustrationen. Nur die Seitenränder haben Verzierungen. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der sich für Märchen interessiert und wie ich der Meinung ist, dass man eine gewisse Sammlung im Bücherregal besitzen sollte.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten 
Verlag: cbj (5. Oktober 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3570138097 
ISBN-13: 978-3570138090

Mittwoch, 29. August 2012

VERSCHENKUNG! Alle mitmachen!

Vor einigen Monaten schon, habe ich dieses Buch hier gelesen: "Die Cromwell-Chroniken - Kaltes Feuer" von Christina Förster. Und ich war sehr begeistert. Hier findet ihr die Rezension dazu.
Danach trat die Autorin mit mir in Kontakt und wir schrieben uns hin und wieder. Leider finde ich, dass noch viel zu wenig Leute dieses Buch gelesen haben und das muss sich ändern.
Deshalb mache ich hiermit noch einmal ein wenig aufmerksam auf das Buch und hoffe, dass sich dadurch ein paar mehr Leute finden, die sich das Buch besorgen und genauso viel Freude daran haben werden wie ich.
Die Geschichte rund um Valerian und seinen Freunden geht aber auch schon bald weiter. Im Frühjahr 2013 erscheint der zweite Band und danach lässt auch der dritte Band nicht mehr lange auf sich warten. Im Herbst 2013 erscheint Band 3.
Und allen, denen die Hardcover-Version ein wenig zu teuer ist, sollen nicht enttäuscht sein. Im Herbst diesen Jahres erscheint die Softcover-Ausgabe dieses Buches und diese wird günstiger sein als das Hardcover.

Und jetzt wird es noch besser: Ein Exemplar von "Kaltes Feuer" möchte ich an dieser Stelle hier auf meinem Blog verschenken. Wer es haben möchte, schicke mir doch bitte eine Email mit dem Betreff "Kaltes Feuer" an: perolicious@hotmail.de
In der Email sollte bitte auch die vollständige Adresse enthalten sein, an die ich das Buch dann schicken sollte. Keine Sorge, die Daten werden nicht weiter gegeben und sofort nach Ablauf der Verschenkung gelöscht.
Wenn du noch nicht volljährig sein solltest, kläre doch bitte vorher mit deinen Eltern ab, ob du mitmachen darfst. Eventuell lässt du einfach ein Elternteil für dich mitmachen oder schickst eine kleine Einverständniserklärung deiner Eltern im Anhang der Email mit.
Die Verschenkung dauert bis zum 4. September 2012, 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und die Verschenkung ist ohne Gewähr.
Aus allen Emails, die ich bis dahin erhalten habe, werde ich mit dem Zufallsgenerator (random.org) denjenigen auswählen, der von mir beschenkt wird.
Den Beschenkten werde ich auch hier ernennen (mit dem Vornamen, Anfangsbuchstaben des Nachnamens und dem Ort, aus dem er kommt).

Ansonsten würde sich die Autorin zusätzlich noch über einen Besuch auf ihrer Homepage, ihrem Blog, ihrem YouTube-Kanal, ihrer Facebook-Seite oder Twitter freuen. Schaut einfach mal vorbei:

Homepage:
http://diecromwellchroniken.de/

Blog:
http://diecromwellchroniken.blogspot.com/

Youtube Channel:

http://www.youtube.com/user/DieCromwellChroniken?feature=mhee

Facebookgruppe:

https://www.facebook.com/pages/Die-Cromwell-Chroniken/177473598939426

Twitter:

http://twitter.com/#!/CromwellChronik

Newsletter abonnieren:
http://diecromwellchroniken.us4.list-manage2.com/subscribe?u=ff9a3611c13eb7032334c2584&id=646837711e

 

Dienstag, 28. August 2012

Silberflügel von Kenneth Oppel

Inhalt: Schon seit Ewigkeiten ist es den Fledermäusen verboten, das Tageslicht zu begegnen. Schatten bricht jedoch das Gesetz und entfacht so einen Krieg zwischen den Fledermäusen und den Eulen. Als sich seine Kolonie in den sicheren Süden flüchten will, geht der junge Schatten verloren und muss nun alleine seinen Weg finden und viele Gefahren überstehen.

Meine Meinung: Schon lange wollte ich die "Warrior Cats"-Reihe lesen, weil ich Katzen sehr gerne mag und ich eine solche Geschichte noch nie gelesen hatte. Jetzt kam mir jedoch diese Saga dazwischen, in denen Fledermäuse die Hauptrolle spielen. Erst war ich sehr skeptisch, ob mir die Geschichte über diese Vampire gefallen könnte, da mich Fledermäuse nie wirklich interessierten. Anfangs hatte ich auch so meine Schwierigkeiten, mich in die Story einzufinden. Ich tat mich die ersten 50 bis 80 Seiten schwer, mich mit dem Protagonisten Schatten zu identifizieren. Doch allmählich wuchs ich in die Geschichte hinein und konnte mich schließlich auf die Handlung einlassen, die immer spannender wurde. Für mich ist dieses Buch wirklich etwas anderes und nicht Alltägliches gewesen. Aber dies ist auch das Besondere. Ein Mix aus Fantasy und Abenteuergeschichte, welche mich packen und faszinieren konnte. Mir fiel es zuletzt richtig schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Ich denke, dieses Werk ist nicht nur für Kinder und Jugendliche geeignet, die Tiere bzw. Fledermäuse mögen, sondern für all diejenigen, die sich auf eine spannende Lektüre freuen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Neuausgabe mit neuem Einband (9. Juli 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3407786816 
ISBN-13: 978-3407786814

Sonntag, 26. August 2012

[YT-Kanal] MeJulyTruly

Heute möchte ich euch den YouTube-Bücherkanal von der lieben Julia vorstellen, die ihr auf der Video-Plattform unter dem Namen "MeJulyTruly" finden könnt.

Julia ist eine Leseratte, wie sie im Buche steht. Sie schreibt selbst: "Bücher sind nunmal meine größte Leidenschaft". Sie stellt nicht nur Bücher vor, sie berichtet außerdem über ihre neuen Errungenschafften und vlogt auch gerne mal aus dem Nähkästchen. Ihre Interessen in Sachen Bücher sind vielfältig und so kann man ihr kein besonderes Genre zuordnen. Beliebt sind aber auch ihre Videos zu den Werken bestimmter Autoren und nicht nur die zu einzelnen Büchern.

Hier könnt ihr euch ihre Rezension zu "Der Himmel über der Heide von Sofie Cramer" anschauen:

Samstag, 25. August 2012

Prinz Frankfurt September 2012

Wie seit einiger Zeit habe ich mir auch diesen Monat die Zeitschrift "Prinz" für die Region Frankfurt gekauft. Das ist die einzige Zeitschrift, die ich lese, weil ich sie sehr interessant und auch nützlich finde, da sie über die Geschehnisse in Frankfurt berichtet, aber auch Tipps zu verschiedenen Locations gibt - wie Restaurants, Clubs oder Kulturangeboten. Das finde ich klasse.
Ich denke, für die anderen Städte, für die es die "Prinz" gibt, ist es ähnlich. Einige Artikel werden auch gleich sein, denke ich.
Gerade wenn es um solche Artikel wie der zu dem Buch "Shades of Grey" geht, welches gerade in aller Munde ist. Dieser Bericht wird wahrscheinlich in allen Ausgaben zu finden sein.
Auch eine kleine Meldung zur Buchmesser kann man lesen - aber das muss ja auch sein, denn diese findet schließlich in Frankfurt statt. Trotzdem hoffe ich, dass auch in den anderen Städte-Versionen darauf hingewiesen wird.
Also ich finde, die Zeitschrift ist auf jeden Fall einen Blick wert. Man kann sie super in der Bahn lesen oder beim Arzt, weil sie schön klein und handlich im Format ist. Und ein paar Coupons sind jeden Monat auch enthalten.
Lest ihr die "Prinz"?

Freitag, 24. August 2012

[Derzeitige Lektüre] Silberflügel

Bevor ich mich an das Abarbeiten meines bestehenden SuBs mache, dachte ich mir, dass ich zunächst unbedingt die Bücher "weglesen" muss, die ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Daher habe ich nun mit "Silberflügel" von Kenneth Oppel angefangen.
Ich bin sehr gespannt, ob ich mich auf eine Geschichte aus der Sicht von Fledermäusen einlassen kann. Sobald ich das Buch komplett gelesen habe, werde ich natürlich an dieser Stelle darüber berichten.

Donnerstag, 23. August 2012

Voll streng, Frau Freitag von Frau Freitag

Inhalt: Dieses Buch ist die Fortsetzung von "Chill mal, Frau Freitag" und handelt von den Erlebnissen einer Kunst- und Englischlehrerin.

Meine Meinung: Leider habe ich den Vorgänger von diesem Buch noch nicht gelesen, aber viele Stimmen behaupteten, dass es ein sehr gutes Buch ist. Daher war ich sehr gespannt, ob es mir gefallen würde. Eigentlich musste es perfekt zu mir passen, da ich auch eine Lehrkraft mit dem Fach Englisch bin. Und tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht! Dieses Buch ist nicht nur "voll schön", sondern wirklich total lustig und einfach nur zum Totlachen. Ich konnte mich sehr gut mit der Erzählerin identifizieren, da auch ich schon solche Erlebnisse mit meinen SchülerInnen hatte, von denen Frau Freitag hier berichtet. Aber ich denke auch, dass SchülerInnen ebenso darüber lachen können wie ich. Jeder war einmal in der Schule oder ist es sogar noch, sodass man die Situationen zumindest ein wenig nachvollziehen kann. Und auch diejenigen, die während ihrer Schulzeit nur mit "gesitteten" MitschülerInnen zu tun hatte, wird darüber lachen können. Wer lacht denn nicht darüber, wenn beispielsweise Stefan Raab in seiner Show TV Total Jugendliche zu verschiedenen (u.a. politischen) Themen befragt und sehr kuriose Antworten kommen? Genauso verhält es sich hier. Die Autorin erzählt das alles aber mit sehr viel Liebe und Sympathie zu ihren Pappenheimern. Ein vollkommen empfehlenswertes Meisterwerk der Unterhaltungsliteratur!

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗

Taschenbuch: 288 Seiten 
Verlag: Ullstein Taschenbuch (13. Juli 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3548374573 
ISBN-13: 978-3548374574

Mittwoch, 22. August 2012

Death Note 7 von Tsugumi Ohba und Takeshi Obata

Inhalt: Kira wurde geschnappt, aber unsere wohl bekannten Ermittler L und Light sind davon überzeugt, dass es noch weitere Kiras gibt. So machen sie sich an die Arbeit, auch diese zu schnappen.

Meine Meinung: Nachdem im letzten Band "ein" Kira geschnappt wurde, war ich nun sehr gespannt, wie sich die Story wieder so dreht, dass sie weiter gehen kann. Vor allem wollte ich unbedingt wissen, ob Light jemals herausfindet, dass er einmal Kira war und wir er mit dieser Information umgeht, da er nun auf der anderen Seite steht und Kira jagdt. Und der Autor hat es auch dieses Mal wieder perfekt geschafft, die Handlung komplett umzudrehen und mich als Leser vollkommen zu überraschen. Die Geschichte geht nun weiter und ist erneut sehr spannend. Zudem schockierte mich eine große Wendung, die ich so (noch) nicht erwartet hätte. Teilweise fand ich diese Begebenheit auch ein wenig schade. Im letzten Drittel dieses Bandes beginnt so ein völlig neuer Handlungsstrang mit neuen Charakteren, auf die ich jetzt sehr neugierig bin. Zwar schreibe ich es zu jedem Band dieser Serie, aber diese Reihe ist wirklich für alle Manga-Fans zu empfehlen. Natürlich sollte man bei Band 1 beginnen, um die Handlung zu verstehen. Aber die Mühe, alle vorherigen 6 Bände zu lesen, um schließlich zu diesem Band hier zu kommen, lohnt sich auf alle Fälle.

Fazit: 4 von 5 Punkten. 
℗℗℗℗

Broschiert: 224 Seiten 
Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 1 (1. August 2007) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3865806171 
ISBN-13: 978-3865806178

Dienstag, 21. August 2012

[SuB] Voll streng, Frau Freitag

Mein Schatz wollte mir eine Freude machen, nachdem ich eines meiner liebsten Hobbys (dem Videodrehen) aufgehört habe. Und so bekam ich "Voll streng, Frau Freitag" geschenkt.
Dies ist die Fortsetzung von einem Buch, welches ich leider noch nicht gelesen habe. "Chill mal, Frau Freitag" war damals in aller Munde, aber irgendwie habe ich es mir bis heute noch nicht besorgt, was ich nun bereue.
Dieses Buch ist wie für mich gemacht. Frau Freitag ist eine Lehrerin. Eines ihrer Fächer ist Englisch genau wie bei mir. Und sie berichtet von Erlebnissen in ihren Klassen, die ich total nachvollziehen kann. Daher freue ich mich sehr auf diese Lektüre.

Sonntag, 19. August 2012

[YT-Kanal] LadyOf TheBooks

Dies ist eine neue Rubrik auf diesem Blog. Hier wird jeden Sonntag ein Kanal auf YouTube vorgestellt, auf dem es um das Thema Bücher und Lesen geht.

Diese Woche möchte ich Steffis Kanal "LadyOf Books" vorstellen.
Steffi führt schon seit ein paar Jahren einen YouTube-Kanal, auf dem es Videos zu sehr vielen verschiedenen Themen gibt - beispielsweise zu den Themen Beauty und Lifestyle.
Hin und wieder stellte sie auf ihrem Kanal auch mal ein Buch vor, doch schließlich beschloss sie, diesem Thema einen eigenen Kanal zu widmen. So enstand ihr neuer YouTube-Kanal "LadyOf The Books".
Neben Bücherrezensionen findet man Videos zu ihren Lesemonaten oder sie beantwortet TAGs zu ihren Lesegewohnheiten.
Eigentlich liest Steffi keine kitschigen Liebesromane, aber auch hierzu findet man eventuell hin und wieder ein Video von ihr:

Wenn ihr einen Account bei YouTube hat, würde sich Steffi sicherlich über ein Abonnement oder Kommentar freuen. Also schaut doch einfach mal bei ihr vorbei.

Samstag, 18. August 2012

[SuB] Silberflügel

Mich erreichte noch nachzüglich ein Geburtstagsgeschenk von einer lieben Freundin, die selbst eine Homepage führt (http://www.siggipix.de/).
Sie ist (nicht zuletzt dank mir) auch zu einer kleinen Leseratte geworden und daher musste sie mir auch ein Buch schenken. "Silberflügel" von Kenneth Oppel scheint der Start einer Reihe zu sein. Ich finde das Cover schon recht interessant und daher versuche ich, es sogar noch diesen Monat zu lesen. Mal sehen, ob ich es schaffe.

Freitag, 17. August 2012

Death Note 6 von Tsugumi Ohba und Takeshi Obata

Inhalt: Die Jagd auf Kira geht weiter. Diesmal konzentriert sich dieser Band auf einen neuen Kira, der seine Fäden in einem großen Unternehmen in den Händen hält.

Meine Meinung: Wie sich die Story weiter entwickeln würde, konnte ich mir vorher nicht denken, da diese Manga-Reihe immer wieder mit neuen Wendungen überrascht. Doch diesmal verlief die Geschichte meiner Meinung nach weniger überraschend. Es war sogar so, dass die Story geradliniger war und eine absehbare Auflösung hatte. Trotzdem war dieser Band nicht weniger spannend. Außerdem hat die Entwicklung hierin Auswirkungen auf die folgenden Bücher. Wie es von jetzt an weiter geht, kann ich mir auch noch nicht ganz vorstellen. Sicher ist für mich lediglich, dass ich mich auf Teil 7 unheimlich freue. Wer Spannung gerne mag und sich nicht vom "Übernatürlichen" abschrecken lässt, sollte diese Reihe unbedingt lesen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 214 Seiten 
Verlag: TOKYOPOP (Juni 2007) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3865806163 
ISBN-13: 978-3865806161

Donnerstag, 16. August 2012

So geht das! Das ultimative Anleitungsbuch - 500 Dinge und wie man sie macht

Inhalt: In diesem Buch findet man 500 unterschiedliche illustrierte Anleitungen zu vielen Dingen - von dem Kochen von Eiern bis hin zum Grillen einer Vogelspinne.

Meine Meinung: Dieses Buch erweckte allein durch die Aufmachung meine Neugierde. Die vielen bunten Illustrationen sind interessant und zum Teil sogar ganz lustig. Also führte ich mir alle, sehr unterschiedliche, zum großen Teil sogar kuriose Anleitungen zu Gemüte. Einige fand ich sehr interessant und sogar hilfreich, andere fand ich einfach nur lustig, aber manche sind auch totaler Schwachsinn und nicht zu gebrauchen. Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht, in diesem Buch zu blättern. Es sorgt auch für genialen Gesprächsstoff bei Treffen mit Freunden. Also deshalb würde ich empfehlen, es bei Besuch gut sichtbart irgendwo liegen zu lassen. Gäste werden sicherlich auch einen Blick riskieren wollen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 320 Seiten 
Verlag: MOEWIG; Auflage: 1 (Oktober 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3868032169 
ISBN-13: 978-3868032161

Mittwoch, 15. August 2012

Schluss mit den Videos!

Liebe LeserInnen und ehemaligen ZuschauerInnen,

es ist das eingetreten, was ich schon lange Zeit erwartet habe, aber mir trotzdem erhofft habe, dass es nie passiert: Ich wurde "entlarvt".
Schon seit dem ersten Video, das ich im April 2011 hoch geladen habe, habe ich mir geschworen, wieder damit aufzuhören, sobald mich einer meiner SchülerInnnen auf YouTube entdeckt. Als angehender Lehrer war mir bewusst, dass die "Welt" noch nicht damit umgehen kann, dass jemand mit einem solchen Beruf sich so im Internet "zur Schau stellt". Aber weil es mir großen Spaß gemacht hat und mir dadurch sehr viele Möglichkeiten offenbart wurden (z.B. der Kontakt zu Autoren, Verlagen etc.), verdrängte ich den Gedanken an eine mögliche Unvereinbarkeit.
Jetzt wurde ich zwar von keiner/m SchülerIn gefunden, aber von einem Kollegen, der mir ans Herz legte, ich solle meine Videos doch lieber löschen.
Das habe ich nun auch getan - mit schwerem Herzen. Aber ich habe mir ja selbst versprochen, dass ich das mache, sobald so ein Fall eintritt und war mir auch darüber bewusst, DASS es irgendwann passiert (wie ich auch schon an der ein oder anderen Stelle hier auf meinem Blog selbst angemerkt habe).
Es tut mir leid für alle, die meine Videos gerne geschaut haben! Aber so spielt das Leben.
Von nun an werde ich eher wieder versuchen in die Anonymität zurückzukehren und weniger etwas über meine Person preisgeben. Aber ich bleibe euch natürlich mit diesem Blog gewogen.
Die vergangenen Einträge zu den Weekly Vlogs werde ich nun nach und nach editieren und umbenennen. Ich denke, die vergangenen Posts werden zu schriftlichen "Wochenrückblicken" umgewandelt. Für die zukünftigen Sonntage werde ich mir aber etwas anderes überlegen. Ich könnte mir z.B. vorstellen, wöchentlich einen anderen Buch-Youtuber vorzustellen, der Videos zum Thema Bücher macht, damit ihr auf alternative Kanäle aufmerksam werdet.
Aber das wird sich nun ergeben.
Ich hoffe, ihr habt Verständnis!
Danke!

Euer Pero

Dienstag, 14. August 2012

Mein Geburtstag 2012

Am Freitag, den 10.08.2012 hatte ich Geburtstag. Nun bin ich 27 Jahre alt...
Nach Anfrage präsentiere ich euch heute hier meine Geburtstagskarten und Geschenke.
Am Freitag habe ich nur mit meiner Familie gefeiert und von ihnen habe ich quasi nur Geld geschenkt bekommen. Am Samstag folgte dann meine Geburtstagsparty mit meinen Freunden, die ich aber auch gleich mit einer Einweihungsfeier für unsere neue Wohnung verbunden habe. Von Freunden haben wir daher auch ein wenig Geld bekommen, aber eben auch paar schöne Geschenke.
Natürlich waren auch wieder Bücher darunter. Zum einen zwei deutsche Krimis, die nun direkt auf meinen SuB landen: "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner und "Todesbraut" von Sandra Lüpkes. Zum anderen erhielt ich ein lustiges Buch: "So geht das! Das ultimative Anleitungsbuch. 500 Dinge und wie man sie macht." Was auch zum Lesen passt und mich sehr gefreut hat, ist eine wunderschöne Libri-X-Leselampe, die ich mir schon lange gewünscht hatte, aber mir immer zu geizig war...
Hinzu kamen eine Flasche Kirschlikör (normalerweise trinke ich keinen Likör, aber ich habe auf dem Flohmarkt ein super Likör-Service für zwei Euro erstanden!!!), vier Long-Drink-Gläser, Topflappen, ein Bonbon-Glas, zwei Schneebesen, ein Rotstift (für den Lehrer unentbehrlich), eine Lupe (zum Entziffern von Schrift meiner SchülerInnen, süße Schweinchen-Salz-und-Pfeffer-Streuer und ein Ikea-Gutschein).
Ich habe mich sehr gefreut und die Party war auch ganz schön.
Danke euch allen!
Und die Karten oben sind auch der Hammer! Vielen Dank auch an die liebe Julia, dass du an mich gedacht hast.


Samstag, 11. August 2012

Weinen in der Dunkelheit von Ursula Burkowski

Inhalt: In diesem Buch erzählt Ursula von ihrer Kindheit und Jugend im Heim und was sie sonst noch so in der DDR der Nachkriegszeit erlebt.

Meine Meinung: Ich lese gerne traurige und dramatische Schicksalsgeschichten. Daher besorgte ich mir diese Lektüre. Ursulas Geschichte schaffte es auch sodann, mich innerlich zu bewegen. Ihre Erlebnisse weckten Mitleid in mir und so fühlte ich beim Lesen stets mit ihr. Ein wenig gestört hatte mich aber der Schreibstil. Anfangs fand ich ihn noch sehr passend, als Ursula aus der Sicht eines Kindes berichtet. Zwar "wuchs" der Schreibstil im Laufe der Erzählungen mit, aber leider nicht so, dass er mir bei der älteren Ursula gefallen hätte. Manchmal stolperte ich, wenn sie von etwas berichtet und von einem Satz zum nächsten das Thema wechselt. Da haben mir Absätze gefehlt. Insgesamt ist es aber ein lesenswertes Buch für fast alle Altersstufen. Dramatische Geschehnisse wie Vergewaltigungen werden nicht zu bildhaft beschrieben, sodass durchaus auch Kinder das Werk lesen können.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 254 Seiten 
Verlag: Jaron Verlag; Auflage: 1 (November 2010) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3897736470 
ISBN-13: 978-3897736474

Freitag, 10. August 2012

Welttag der Postkarte - Danke Karin!

Der Postbote schlenderte an meiner Haustür ganz zufällig vorbei und dachte sich: "Hach, ich habe da ja noch was für Pero!"
So ähnlich muss es abgelaufen sein, als ich letzte Woche meinen Briefkasten öffnete und dies lustige Postkarte darin fand. Ich habe mich sehr gefreut und möchte mich in diesem Sinne hier noch mal ganz offziell bei Karin bedanken.
Der Anlass hierfür war der Welttag der Postkarte, den irgendjemand auf Facebook ins Leben gerufen hatte. Eigentlich hätte ich gerne auch daran teilgenommen und Postkarten verschickt, aber dank meines Umzugs habe ich einfach nicht die Zeit und die Nerven dafür gehabt.
Aber das ist ja nicht so schlimm, denn ich bin einer der wenigen, der auch so öfter mal eine Postkarte verschickt. Für mich gibt es deshalb ganz viele Tage der Postkarte im Jahr.
Ihr könnt mir ja trotzdem mal schreiben, wann ihr das letzte Mal eine Postkarte bekommen oder verschickt habt!

Donnerstag, 9. August 2012

Neue Kinderbriefe an den lieben Gott

Inhalt: Dieses Buch enthält Briefe, welche Kinder an den lieben Gott geschrieben haben.

Meine Meinung: Als mir eine Freundin dieses Buch empfohlen hatte, war ich zunächst sehr abgetan von diesem Buch. Schon alleine das Wort "Gott" im Titel, hat mir als Atheist überhaupt nicht gefallen. Doch ich habe es trotzdem gewagt und wurde positiv überrascht. Dieses Buch hat mir nämlich gezeigt, dass auch Kinder Gott nicht unkritisch für Gegeben ansehen. Sie hinterfragen ihn und sehen seine "Taten" kritisch. Sie stellen Vorderungen und zeigen ggf. auch ihren Unmut. Es zeigt sich deutlich, dass sich die meisten Kinder auch ein wenig hinters Licht geführt fühlen und nicht immer ihren Eltern glauben, wenn sie ihnen etwas von Gott vorbeten. Teilweise tun mir diese Kinder leid, da sie noch zu naiv sind, um Gott vollkommen als nicht-existent einstufen zu können, denn schließlich haben sie ein großes Vertrauen in ihren Eltern und glauben daher auch uneingeschränkt an Gott. Diese Lektüre regt auf alle Fälle zum Denken an und kann Diskussionen in Gang setzen. Auch wenn die Briefe sehr kurz sind und man das Buch innerhalb einer Viertelstunde durchgelesen hat, hält die Wirkung noch lange nach. Ich würde das Buch aber auf keinen Fall Kindern empfehlen, sondern schon eher (jungen) Erwachsenen, die einigermaßen reflektieren können.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 80 Seiten 
Verlag: Guetersloher Verlagshaus; Auflage: N.-A. (Februar 1998) 
ISBN-10: 3579009117 
ISBN-13: 978-3579009117

Mittwoch, 8. August 2012

Tagestrip nach Luxemburg

Am 28. Juli waren mein Schatz und ich mit einer Freundin auf einem Tagestrip nach Luxemburg. Da wir dieses Jahr erneut nicht in den Urlaub gefahren sind, wollten wir mindestens einen Hauch von Ferien genießen und beschlossen so, uns eines unserer Nachbarländer anzuschauen.
Zur Auswahl standen Belgien, die Niederlande oder Luxemburg und schließlich fiel die Entscheidung auf Luxemburg.
Wir alle waren dort noch nicht, von der Entfernung war es auch gut zu erreichen (knapp zweieinhalb Stunden von Frankfurt aus) und an einem einzigen Tag auch gut erkundbar. Also fuhren wir morgens um 08:00 Uhr los. Auf dem Hinweg haben wir noch eine Frühstückspause auf einer Raststätte gemacht, weshalb wir erst ca. um halb 12:00 Uhr in der Stadt Luxemburg angekommen waren.
Zum größten Teil bewegten wir uns auf der Einkaufsmeile in der Innenstadt. Das waren einige kleine Straßen und Gassen mir vielen Geschäften. Begrüßt wurden wir mit einer kleinen und kühlen Dose Cola Light, was wir schon sehr nett fanden.
Die Straßen waren sehr schön und wir schauten uns einige Schaufenster an. Besonders hingezogen wurden wir von den vielen Touristen-Läden, die wir alle fleißig abklapperten, um uns ein paar Souveniers mitzunehmen. Unter anderem habe ich mir natürlich auch ein luxemburgisches Lesezeichen mitgenommen (das musste sein!).
Vieles Aushängeschilder von Geschäften waren auf Deutsch, was uns trotzdem nicht davon abhielt, an den Deutschkenntnissen der Luxemburger zu zweifeln. So blamierten wir uns nicht nur einmal mit unseren französischen Sprachschwierigkeiten. Jedes Mal, wenn wir versuchten, mit Händen und Füßen zu kommunzieren, bekamen wir eine nette, DEUTSCHE Antwort... Sehr oft sind wir rot angelaufen.
Gegessen haben wir in Luxemburg auch sehr gut. Neben den kleinen Leckereien, die wir uns zwischendurch gönnten, aßen wir abends in einem mexikanischen Restaurant. Sehr empfehlenswert!
Zwischendurch schauten wir uns die Gegend um diese Einkaufsmeile an und entdeckten Berge und Täler. So kam es uns jedenfalls vor, als wir eine Schlucht erreichten, bei der es steil bergab ging. Dort waren außerdem ein paar alte Burggemäuer und schöne, kleine Altstädte zu bewundern. Auf den Fotos könnt ihr einen kleinen Eindruck davon erhalten.
Abends gegen 19:30 Uhr machten wir und dann langsam wieder auf dem Heimweg. Diesmal kamen wir ohne Pause kurz vor 22:00 Uhr zuhause an und vielen wahrscheinlich alle recht müde ins Bett.
Für einen kleinen Besuch lohnt es sich auf jeden Fall nach Luxemburg. Es ist wunderschön dort und auch wenn man vielleicht keinen langen Urlaub machen kann, spürt man auf diese Weise einen Hauch von Auslandsreise.

Dienstag, 7. August 2012

[SuB] Wer schön sein will, muss reisen

Letztens habe ich darüber nachgedacht, dass ich doch mal mehr Lesungen besuchen könnte. Daher habe ich mal recherchiert und geschaut, was ich demnächst in meiner Umgebung zu finden ist. Und da habe ich gesehen, dass Tine Wittler im November ganz in der Nähe bei mir eine Lesung gibt. Tine Wittler wurde vor allem durch ihre TV-Sendung "Einsatz in vier Wänden bekannt", hat sich aber auch als Autorin einen Namen gemacht. Ich mag sie und daher möchte ich gerne ihre Lesung besuchen. Kurzerhand beschloss ich, die Fischer-Verlage anzuschreiben, ob sie mir nicht ein Rezensionsexemplar zu diesem Buch zur Verfügung stellen würden - und ein paar Tage später war "Wer schön sein will, muss reisen" auch schon in meinem Briefkasten. Ich freue mich sehr auf die Lektüre und erwarte sehnsüchtig die Lesung. Natürlich werde ich an dieser Stelle darüber berichten.

Montag, 6. August 2012

Rezensions-Übersicht: Buchstabe F

Samstag, 4. August 2012

[SuB] Death Note 6 und 7



Und schon wieder ein paar neue Bücher. Diesmal habe ich bei Manga zugeschlagen. Im Hugendubel habe ich auf dem Ramschtisch ein Mängelexemplar von Death Note 6 gefunden - für 2,50 Euro. Dieser hat mir gefehlt. Und weil mein Schatz und ich guter Laune waren, haben wir gleich auch noch Death Note 7 (aber nicht als Mängelexemplar) gekauft.
Ich freue mich schon auf die beiden Bände und möchte wissen, wie es mit Light und L weiter geht.

Freitag, 3. August 2012

[SuB] Weinen in der Dunkelheit

Und schon wieder zieht ein Buch bei mir zuhause ein. Ich habe wieder ein paar Dshins bei Dshini.net eingetauscht und dieses Buch gebraucht erstanden.
Es ist in keinem so guten Zustand mehr, aber für einmal lesen reicht es. Die Story hat mich ein wenig interessiert und ich hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde. Da ich es so schnell wie möglich wieder von meinem SuB herunter haben möchte, werde ich es wohl sehr bald lesen.

Donnerstag, 2. August 2012

Lese-Pause dank Umzug

Momentan bin ich total im Stress und komme daher gar nicht zum Lesen. Und das ist so, weil ich gerade am Umziehen bin. Und was es es da alles zu tun gibt...
Daher nicht wundern, dass derzeit keine Rezensionen von mir kommen. Sobald ich mich eingerichtet habe und wieder etwas zur Ruhe gekommen bin, geht es weiter.
Ich hoffe nur, es wirkt sich nicht auf meine Monatsstatistik aus und ich lese diesen Monat kaum Bücher. Aber wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen. Es ist ja erst Anfang August.
Mit Stoff werde ich euch aber wie gewohnt füttern und weiterhin folgen täglich neue Einträge, denn nur weil ich nicht lese, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht einkaufe und mir neue Bücher besorge.
Und am 10. August habe ich auch noch Geburtstag, was bedeutet, dass ich da vielleicht auch das ein oder andere Buch geschenkt bekomme. Wer weiß...