Montag, 15. Oktober 2012

Frankfurter Buchmesse 2012 - Teil 1 (10.10.2012)

Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012 war es endlich soweit - die Buchmesse konnte beginnen. Dieses Jahr war Neuseeland zu Gast, wovon ich aber nicht so viel mitbekommen habe. Ich konzentrierte mich eher auf Halle 3, in der vornehmlich die Kinder- und Jugendliteratur zugegen war. Aber auch die restliche Belletristik hat mich ausgesprochen interessiert und so wurden es ein paar anstrengende Stunden, in denen ich erst einmal alleine die Gegend erkundete.
Ich traf nachmittags gegen 14 Uhr auf der Buchmesse ein und eigentlich hatte ich vor, mir zunächst einmal Arnold Schwarzenegger anzuschauen, der sein neues Buch vorstellen wollte. Allerdings waren die ersten Eindrücke so gigantisch, dass ich diese erst verdauen musste und meine Pläne über Bord warf. Zunächst stromerte ich durch die Hallen und schaute mir alles mehr oder weniger genau an. Der Plan war, mir einen Überblick zu verschaffen.
Mein willkürlicher Weg führte mich durch große Bücherreihen, von denen mich seltsamerweise besonders die Manga- und Comicecken anzogen. Besonders irritiert hatte mich, dass alle 12 Bände der neuen Sailor-Moon-Manga-Reihe verkauft wurden, wobei ich schon seit Monaten auf die Veröffentlichung von Band 10 wartete. Trotzdem überlegte ich mir gut, ob ich die fast 20 Euro gleich zahlen wollte, für die mir drei fehlenden Bände. Schließlich benötigte ich zwei Tage Bedenkzeit, um mich zu entscheiden. Am Freitag kaufte ich dann lediglich Band 10 - um das schon einmal vorweg zu nehmen.
Gesehen habe ich einen interessanten Taschenstand. Die Motive sprachen mich an und der "Verkäufer" sprach sodann mich an. Er erklärte mir, dass die Taschen aus recyceltem Material bestehen und quasi sehr umweltschonend sind. Die Motive sind sicherlich sehr interessant für Bücherliebhaber und daher ist es vielleicht einen Blick auf www.kerler.de wert.
An Promis habe ich lediglich den Schauspieler Sky du Mont (bekannt u.a. aus "Der Schuh des Manitu") von weitem erblicken können und ganz kurz war ich bei der Lesung von Eckart von Hirschhausen.
Da ich schon einen langen und anstrengenden Tag hinter mir hatte, verließ ich die Buchmesse bereits nach rund zwei Stunden wieder. Die ersten Eindrücke mussten sortiert und verarbeitet werden. Schließlich hatte ich noch weitere Tage vor mir, die ich auf der Buchmesse verbringen wollte.

Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. Tja, die Buchmesse war wirklich ganz schön anstrengend, dass habe ich am Sonntag dann auch gemerkt...Trotzdem war es natürlich wieder ein Highlight im Jahr. Schön, dich endlich mal "in live" gesehen zu haben!

    liebe Grüße,
    cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Freude lag ganz bei mir, liebe Cara! :-)

      LG Pero

      Löschen
  2. Schöner Bericht, ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Habe auch schon das Video von Nadine gesehen, auf dem Du leider nicht drauf bist. Wäre die Gelegenheit gewesen, Dich mal wieder "bewegt" zu sehen. ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Paket für dich ist auch schon gepackt! Ich muss nur mal zur Post kommen! :-) Ein paar schöne Dinge sind dabei, denke ich.

      LG Pero

      Löschen