Dienstag, 10. Januar 2012

Alice im Wunderland von Lewis Carroll

Inhalt: Ein weißes Kaninchen eilt gehetzt an Alice vorbei, die erst auf den zweiten Blick merkt, dass ein weißes Kaninchen mit Taschenuhr doch recht seltsam ist. Kurzerhand folgt sie dem Kaninchen und landet im Wunderland, wo wirklich seltsame Wesen leben und ihr auch allerhand seltsame Dinge passieren.

Meine Meinung: Zwar kennt man die Geschichte von Alice im Wunderland aus verschiedenen Filme oder Zeichentrickserien, aber sie noch mal zu lesen, hat mir ein Vergnügen bereitet. Ich hätte nicht gedacht, dass das Buch noch abgedrehter ist als die damalige Zeichentrickadaption, die ich gesehen hatte. Noch kurioser und lustiger sind die Begebenheiten um Alice. Ich musste oft ziemlich schmunzeln. Teilweise ist die Sprache etwas altertümlich, was dann ungewohnt auf mich wirkte, aber es ist eben auch ein Klassiker. Sinnfreie Diskussionen zwischen den verschiedenen Wesen und komische Beschreibungen der Umgebung und Charaktere haben mich gut amüsiert. Leider ist nach 120 Seiten schon Schluss und daher geht die Handlung auch nicht wirklich in die Tiefe. Aber insgesamt ist es wirkliche eine gute Lektüre für zwischendurch.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten 
Verlag: Cbj (2006) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3570132560 
ISBN-13: 978-3570132562

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen