Sonntag, 13. Februar 2011

[Aktion] Ich frage mich selbst... 11

Welches Buch könnte ich mir sehr gut als Theaterstück vorstellen?

Nach den letzten Theaterbesuchen, die ich gemacht habe (siehe "Tagebuch eines Wahnsinnigen"), und die Lektüre eines Buches über das elisabethanische Theater (und wie Dramen damals umgesetzt wurden), frage ich mich nun, welches der aktuelleren Bücher, die ich gerade gelesen habe, ich mir als Stück auf der Bühne vorstellen könnte.
Solche "magischen" Romane sind vielleicht schwieriger umzusetzen, aber dennoch könnte ich mir beispielsweise die Biss-Reihe doch sehr gut auch im Theater vorstellen. In diesem Buch wird ja eher weniger mit Lichtblitzen und Feuerbällen um sich geworfen. Das Magische lässt sich ja eher auf mentaler Ebene auszeichnen. Daher wäre eine Theaterumsetzung durchaus vorstellbar und im Gegensatz zu den Filmen (welche mir ja nun gar nicht gefallen) vielleicht eine Alternative.
Ich stelle mir dabei vor, dass dann sehr viel mit Tönen und Geräuschen gearbeitet werden könnte, die vorher aufgenommen werden würden. Edward kann ja Gedanken lesen. Und diese Gedanken könnten aus dem Off eingespielt werden. Aber auch Kampfszenen etc. könnten sehr gut mit Musik und Geräuschen untermauert werden. Donnerndes Gewitter könnte dabei im Hintergrund "abgespielt" werden. Mit Licht und Schatten lässt sich sicherlich auch viel bewirken.
Daher könnte ich mir vorstellen, die Biss-Reihe auf die Bühne zu bringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen