Mittwoch, 30. Juni 2010

[Gedicht] Today

Heute möchte ich damit anfangen, euch meine Gedichte zu präsentieren. Schreiben hat ja auch etwas mit Lesen zu tun - denn wenn jemand nicht etwas schreibt, könnte es auch niemand lesen.

So zeige ich euch als erstes ein Gedicht, das ich an einem schönen Tag geschrieben habe. Es ist schon bestimmt einige Jahre her, als ich es niederschrieb... Aber ich will es euch trotzdem nicht vorenthalten.

Ach ja, viele (nicht alle) meiner Gedichte sind auf Englisch. Aber jeder mit ein wenig Sprachkenntnis wird sie schon verstehen, denke ich. Meine folgenden Gedichte findet ihr dann auch in einer Übersicht über eine neue Seite in der Reiterleiste.

Los geht es aber nun mit "Today"!

Today

I’m walking down the street, enjoying the sun
Seeing people everywhere, they’re having fun
No clouds are in the air, just a perfect blue sky
It feels like I am able to fly
I’m walking through the park, smelling the air
Seeing all the trees and the flowers everywhere
No anger, no sorrows, no fear and no pain
Simply happiness is today’s gain

Today I’m in the mood
Today everything’s good
I enjoy this day
Cause today is my day

I call my friends; let’s go for a ride
Let’s enjoy the day, ‘cause everything’s alright
The weather, the time and the mood
Let’s drive along without caring for the route
Turn up the music, the radio plays our song
And together let’s go, let’s sing along
We celebrate a party in a driving car
There wasn’t a day like this by far

Today I’m in the mood
Today everything’s good
I enjoy this day
Cause today is my day


Dienstag, 29. Juni 2010

Der Prozess von Franz Kafka


Inhalt: Josef K. wird verhaftet, aber er kann sich nicht erklären, warum. Daher versucht er herauszufinden, weswegen er angeklagt ist. Im Laufe des Buches trifft er auf ein undurchsichtiges Gericht, kommt seiner Sache aber nicht näher. Darum versucht er sich auf irgendeine Art und Weise mit der Hilfe von Anwälten zur Wehr zu setzen, was ihm aber irgendwie nicht gelingen will.

Meine Meinung: Dies ist eines der Bücher, die ich nicht gerne im Deutschunterricht gelesen habe. Mich hat es sehr genervt, dass Josef K. und somit auch der Leser einfach nicht herausbekommt, warum er verhaftet wird. Man erfährt nicht, was K. verbrochen haben soll und trotzdem wird er verurteilt. Zwar weiß ich, dass Kafka hiermit eine Karikatur auf die undurchsichtige Bürokratie geschaffen hat und dies auf eine sehr künstlerische Art und Weise ausdrückt, was wohl nicht jedem gelingen würde, aber nichtsdestoweniger fühlte ich mich beim Lesen irgendwie im Stich gelassen. Meine Neugier ist einfach zu groß, als dass ich das "Rätsel" ungelöst belassen würde. Offene Enden mag ich deswegen auch nicht. Davon abgesehen waren die ganzen Ereignisse in der Geschichte zu sehr in die Länge gezogen und ziemlich langweilig.

Fazit: 2 von 5 Punkten
℗℗ 

Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 7 (19. Juni 2000) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3518188186 
ISBN-13: 978-3518188187

Montag, 28. Juni 2010

Neue Reiterleiste


Nun habe ich ein paar neue Seiten hier auf meinem Blog hinzugefügt, um meinen Lesern die Suche nach Rezensionen u.a. zu erleichtern. Zukünftig werden sicher noch mehr Seiten folgen, da ich auch plane, meine Gedichte (die früher auf meiner nun nicht mehr vorhandenen HP standen) zu veröffentlichen. Morgen folgt auch mal wieder eine Rezension, auch wenn ich das Buch schon vor Jahren gelesen habe. Allerdings ist das hier ja ein Bücher-Blog, und ich will euch nicht nur mit irgendwelchen Stöckchen bombardieren! Falls ihr sonst noch irgendwelche Vorschläge habt, tut euch keinen Zwang an und schreibt mir einen Kommentar!

Sonntag, 27. Juni 2010

Allgemeines Stöckchen

Heute habe ich wieder mal ein uraltes Stöckchen entdeckt, aber ihr wisst ja, dass ich Lückenfüller brauche. Von daher seid mir nicht böse und macht mit, falls euer Blog auch so neu sein sollte, wie meiner und ihr die ganzen alten Stöckchen nicht mitgemacht habt.

Diesen habe ich in Bella's Wonderworld gefunden.

Wie alt wirst du in drei Monaten sein?
25

Denkst Du, Du wirst bis dahin verheiratet sein?
Nee...

Was ist zurzeit dein Klingelton?
"Stop" von den No Angels.

In wie vielen Städten hast du bisher gelebt?
Nur in einer - da, wo ich jetzt auch noch lebe. Habe aber auch nicht vor, woanders hinzuziehen.

Bevorzugst Du in Schuhen herumzulaufen, auf Socken oder barfuß?
Zuhause laufe ich nur in Hausschuhen rum, aber die stehen hier nicht zur Auswahl. Deswegen sage ich Schuhe.

Was ist deine Lieblingseiscreme?
Bisher mochte ich Pistazie und Joghurt-Eis ganz gerne. Doch vor kurzem habe ich ganz neu Waldmeister entdeckt (aber nicht Wassereis - sondern wirklich so Kugeln!).

Hast du eine bestimmte Art und Weise, wie du im Bett schläfst?
Oh, ich wälze mich an dauernd hin und her, liege auf dem Rücken, dann wieder auf dem Bauch, auf rechts, auf links... und das in stetigem Wechsel.

Bist du eine laute Person?
Jein... Also ich kann schon laut sein, aber ich weiß mich zu benehmen, wenn und vor allem wo es sein muss.

Wie alt bist du?
Noch 24.

Kannst du Poker?

Ja, aber wohl eher schlecht als recht.

Schon mal jemanden geküsst, deren oder dessen Name mit “D” anfängt?
Ja... aber mehr will ich dazu nicht sagen.

Würdest du deine Nase piercen lassen?

Nee, ich finde Nasenpiercings eher etwas für Frauen.

Bist du neugierig?
Leider sehr.

Kennst du eine, die schwanger ist?
Ja, aber mit dieser Person habe ich nichts mehr zu tun.

Würdest du ohne deine Eltern zurecht kommen?
Finanziell sogar viel besser. Auch allgemein bin ich ziemlich selbstständig.

Letzter Film, den du gesehen hast?
Ich bin nicht so der Filmeschauer, aber heute habe ich zufällig eine DVD angeschaut: "Schmetterling und Taucherglocke".

Ist es in der Regel einfach für andere, dich zum Lachen zu bringen?

Ja, denn ich lache gerne und meist auch über jeden Blödsinn.

Was hast du zuletzt in deinen Mund geschoben?

Meine Zahnbürste.

Wer hat zuletzt für dich gekocht?
Meine Schwester hat heute Chili gekocht! Yummy!

Wer hat dich zuletzt angerufen?
Meine beste Freundin gestern.

Liest du den Sportteil der Zeitung?

Ich lese keine Zeitung, aber selbst wenn, würde ich wohl den Sportteil auslassen.

Hast du eine gute Beziehung zu deinem Bruder/Schwester?

Bruder nein, Schwester ja.

Was für Bilder hängen in deinem Zimmer?

Was für eine peinliche Frage... Bzw. meine Antwort... Also... ich bin Spongebob-Fan und habe drei gekaufte Spongebob-Bilder und sechs selbstgemalte Spongebob-Bilder hier hängen. Ich weiß, ich bin ein Freak!

Wie siehst du aus: wie Mama oder Papa?
Habe von beiden was - z.B. Nase von Papa, Mund von Mama (hätte aber auch gerne Nase von Mama geerbt...).

Wenn du für den Rest deines Lebens nur noch ein einziges Getränk zu dir nehmen dürftest, welches wäre das?
Also spontan hätte ich Dr. Pepper gesagt, aber auf die Dauer wäre wohl Wasser am besten.

Was liegt rechts neben dir?
Die Maus von meinem Laptop.

Schon mal irgendwo ins Wasser gefallen?
Ja, sogar zweimal in den selben Teich. Na ja, es ist kein Teich gewesen, sondern so ein Brunnen-Fontainen-Teil, um die Stadt zu verschönern. Einmal bin ich da als kleines Kind reingefallen, wobei ich mich daran nicht mehr erinnern kann. Das zweite Mal muss so mit 12 oder 13 Jahren gewesen sein. Da bin ich im Winter über das gefrorene Wasser gelaufen und es ist eingekracht.

Samstag, 26. Juni 2010

[Stöckchen] 205 Dinge, die man gemacht haben sollte

Dies habe ich auch bei Stefanie Emmy ("Daydreaming and Dreaming") gefunden.

Ich bin gespannt, welche der Dinge ich schon gemacht habe... Aber ich bezweifle auch, ob ich überhaupt alle unbedingt machen will. Ich denke mal, ich markiere alle, die für mich nicht in Frage kommen, rot. Und alles, was ich schon gemacht habe, markiere ich fett und mit einem "x" davor.

[ ] 001. Eine Kneipenrunde bezahlen
[ ] 002. Mit Delfinen im offenen Meer schwimmen
[ ] 003. Einen Berg besteigen
[ ] 004. Das Innere der Großen Pyramide von Gizeh besuchen
[ ] 005. Eine Tarantel auf der Hand halten
[ ] 006. Im Kerzenlicht mit jemandem ein Bad nehmen
[ ] 007. »Ich liebe dich« sagen und es meinen
[x] 008. Einen Baum umarmen
[ ] 009. Einen Striptease bis zum Ende hinlegen
[ ] 010. Bungee Jumping ausprobieren
[ ] 011. Paris besuchen
[ ] 012. Ein Gewitter auf See erleben
[x] 013. Die Nacht durchmachen
[ ] 014. Das Nordlicht sehen
[x] 015. Eine Sportveranstaltung besuchen
[ ] 016. Den Schiefen Turm von Pisa besteigen
[ ] 017. Eigenes Gemüse züchten und essen
[ ] 018. Einen Eisberg berühren
[ ] 019. Unter dem Sternenhimmel schlafen
[ ] 020. Eine Babywindel wechseln
[ ] 021. In einem Heißluftballon fahren
[ ] 022. Einen Meteoritenhagel beobachten
[ ] 023. Einen Champagnerrausch haben
[ ] 024. Mehr als man sich leisten kann spenden
[ ] 025. Den Himmel durch ein Teleskop anschauen
[x] 026. Im unpassendsten Moment einen Lachanfall haben
[ ] 027. An einer Schlägerei teilnehmen
[ ] 028. Beim Pferderennen gewinnen
[x] 029. Blau machen, obwohl man nicht krank ist
[ ] 030. Eine(n) Fremde(n) bitten, mit einem auszugehen
[x] 031. Eine Schneeballschlacht mitmachen
[ ] 032. Seinen Hintern auf dem Bürokopierer ablichten
[x] 033. So laut schreien wie es geht
[ ] 034. Ein Lamm in den Armen halten
[x] 035. Eine heimliche Fantasie ausleben
[ ] 036. Um Mitternacht (nackt) baden gehen
[ ] 037. In eiskaltem Wasser baden
[x] 038. Eine richtige Unterhaltung mit einem Bettler führen
[x] 039. Eine totale Sonnenfinsternis beobachten
[x] 040. Eine Achterbahnfahrt mitmachen
[ ] 041. Einen Elfmeter verwandeln
[x] 042. Die Aufgaben von drei Wochen irgendwie in drei Tagen erledigen
[x] 043. Völlig verrückt abtanzen, egal wer dabei zusieht
[ ] 044. Einen fremden Akzent einen ganzen Tag lang nachmachen
[x] 045. Den Geburtsort seiner Vorfahren besuchen
[x] 046. Glücklich mit dem eigenen Leben sein, wenn auch nur für einen Moment
[ ] 047. Zwei Festplatten im Computer haben
[ ] 048. Alle Bundesländer seines Landes besuchen
[x] 049. Den eigenen Job in jeder Hinsicht mögen auch wenns nur für einen Moment ist
[x] 050. Sich um jemanden kümmern, der beschissen aussieht
[ ] 051. Nach eigenem Ermessen genug Geld besitzen
[x] 052. Abgefahrene Freunde haben
[ ] 053. Im Ausland mit einem/r Fremden tanzen
[ ] 054. Wale in der freien Natur beobachten
[ ] 055. Ein Straßenschild stehlen
[ ] 056. Mit dem Rucksack durch Amerika reisen
[ ] 057. Per Anhalter fahren
[ ] 058. Freeclimbing ausprobieren
[ ] 059. Im Ausland einen Beamten anlügen, um bloß nicht aufzufallen
[x] 060. Um Mitternacht am Strand spazierengehen
[ ] 061. Mit dem Fallschirm abspringen
[ ] 062. Irland besuchen
[ ] 063. Länger an Liebeskummer leiden, als die Beziehung gedauert hat
[ ] 064. Im Restaurant am Tisch mit Fremden speisen
[ ] 065. Japan besuchen
[ ] 066. Das eigene Gewicht in Hanteln stemmen
[ ] 067. Eine Kuh melken
[x] 068. Seine CD Sammlung auflisten
[ ] 069. Vorgeben, ein Superstar zu sein
[x] 070. Karaoke singen
[x] 071. Einen ganzen Tag lang einfach nur so im Bett bleiben
[ ] 072. Nackt vor Fremden posieren
[ ] 073. Mit Sauerstoffflasche tauchen
[ ] 074. Zu Ravels Bolero Sex haben
[ ] 075. Im Regen küssen
[ ] 076. Im Schlamm spielen
[x] 077. Im Regen spielen
[ ] 078. Ein Autokino besuchen
[ ] 079. Etwas ohne Reue tun, was man eigentlich bereuen müsste
[ ] 080. Die Chinesische Mauer besuchen
[ ] 081. Erkennen, das jemand die Homepage besucht hat, ohne das er sie kennen sollte
[ ] 082. Statt Microsoft Windows etwas besseres verwenden
[ ] 083. Ein eigenes Geschäft gründen
[ ] 084. Sich glücklich und auf Gegenseitigkeit verlieben
[x] 085. Eine berühmte historische Stätte besuchen
[ ] 086. Einen Kampfsport erlernen Judo, Karate und Ju Juitsu
[x] 087. Mehr als sechs Stunden am Stück vor einer Spielkonsole sitzen
[ ] 088. Heiraten
[x] 089. Ins Kino gehen
[ ] 090. Eine Party platzen lassen
[x] 091. Jemanden lieben, obwohl es verboten oder unschicklich ist
[ ] 092. Jemanden küssen bis er/sie schwindelig davon wird
[ ] 093. Sich scheiden lassen
[ ] 094. Sex im Büro haben
[ ] 095. Fünf Tage lang ohne Essen auskommen
[x] 096. Kekse nach eigene Rezept backen
[ ] 097. Den ersten Platz in einem Verkleidungswettbewerb belegen
[ ] 098. In einer Gondel durch Venedig fahren
[ ] 099. Sich tätowieren lassen
[ ] 100. Herausfinden, dass allein die Berührung von Gegenständen einen anmacht
[ ] 101. Wildwasser- Rafting
[ ] 102. Im Fernsehen als »Experte« auftreten
[ ] 103. Ohne Grund einen Blumenstrauß bekommen
[ ] 104. In der Öffentlichkeit masturbieren
[ ] 105. So besoffen sein, dass man sich an nichts mehr erinnert
[ ] 106. Von irgendeiner illegalen Droge abhängig sein
[x] 107. Auf einer Bühne auftreten
[ ] 108. Las Vegas besuchen
[x] 109. Die eigene Musik aufnehmen
[ ] 110. Haifisch essen (Haifischsuppe)
[ ] 111. Einen One-Night-Stand haben
[ ] 112. Thailand besuchen
[ ] 113. Erleben, wie Asylanten in Deutschland leben
[ ] 114. Ein Haus kaufen
[ ] 115. Im Krieg auf einem Schlachtfeld sein
[x] 116. Ein oder beide Elternteile begraben
[ ] 117. Eine Kreuzfahrt machen
[x] 118. Mehr als eine Sprache sprechen
[x] 119. Beim Versuch, einen anderen zu verteidigen, selbst eins “auf die Fresse kriegen”
[ ] 120. Einen ungedeckten Scheck einreichen
[ ] 121. In der Rocky Horror Picture Show auftreten
[ ] 122. Das eigene Kreditkartenstatement lesen und verstehen
[ ] 123. Kinder aufziehen
[ ] 124. Nachträglich das ehemalige Lieblingsspielzeug kaufen und damit spielen
[ ] 125. Auf Tour seiner Lieblingsmusiker mitreisen
[ ] 126. Die eigene Sternenkonstellation bestimmen
[ ] 127. Im Ausland eine Fahrradtour machen
[ ] 128. Etwas Interessantes über die eigenen Vorfahren herausfinden
[ ] 129. Den eigenen Bundestagsabgeordneten anrufen oder anschreiben
[ ] 130. Mit dem/der Geliebten irgendwo von Null neu anfangen
[ ] 131. Zu Fuß über die Golden Gate Bridge gehen
[x] 132. Im Auto laut singen und nicht aufhören, obwohl jemand zusieht
[ ] 133. Eine Abtreibung hinter sich bringen, gegebenenfalls mit dem Partner
[ ] 134. Eine Schönheitsoperation mitmachen
[ ] 135. Einen [schweren] Unfall unerwartet unverletzt überstehen
[ ] 136. Einen Beitrag für eine Zeitung schreiben
[ ] 137. Über fünfzig Kilo abnehmen
[x] 138. Jemanden zum Trost in den Armen halten
[ ] 139. Ein Flugzeug fliegen
[ ] 140. Einen Stachelrochen streicheln
[ ] 141. Das Herz eines/r anderen brechen
[ ] 142. Einem Tier beim Gebären helfen
[ ] 143. Den Job verlieren
[ ] 144. Geld bei einer Fernsehshow gewinnen
[x] 145. Einen Knochenbruch erleiden
[ ] 146. Einen Menschen töten
[ ] 147. In Afrika auf Fotosafari gehen
[ ] 148. Ein Motorrad fahren
[ ] 149. Mit irgendeinem Landfahrzeug schneller als 220 km/h fahren
[ ] 150. Ein Piercing irgendwo schulterabwärts anbringen lassen
[ ] 151. Eine Schusswaffe abfeuern
[ ] 152. Selbst gesammelte Pilze essen
[ ] 153. Ein Pferd reiten
[ ] 154. Eine schwere Operation durchmachen
[ ] 155. Sex im fahrenden Zug haben
[ ] 156. Eine Schlange als Haustier halten
[ ] 157. Durch den Grand Canyon wandern
[ ] 158. Einen ganzen Flug durchschlafen
[ ] 159. Im Verlauf von zwei Tagen länger als dreißig Stunden schlafen
[ ] 160. Mehr fremde Nationen als deutsche Bundesländer besuchen
[ ] 161. Alle sieben Kontinente bereisen
[ ] 162. Eine Kanureise machen
[ ] 163. Kängurufleisch essen
[ ] 164. Sich an einer historischen Mayastätte verlieben
[ ] 165. Sperma oder Eizellen spenden
[x] 166. Sushi essen
[x] 167. In der Zeitung das eigene Foto finden
[ ] 168. Mindestens zwei glückliche Partnerbeziehungen im Leben haben
[x] 169. Jemanden in einer Angelegenheit überzeugen, die einem am Herzen liegt
[x] 170. Jemanden wegen dessen Handlungsweise rauswerfen
[ ] 171. Nochmal zur Schule gehen
[ ] 172. Gleitschirm fliegen
[ ] 173. Den eigenen Namen ändern
[ ] 174. Eine Kakerlake streicheln
[ ] 175. Grüne Tomaten braten und essen
[ ] 176. Die Ilias von Homer lesen
[x] 177. Einen Autor aussuchen und lesen, den man in der Schule verpasst hat
[ ] 178. Im Restaurant Löffel, Teller oder Gläser für zu Hause mitgehen lassen
[ ] 179. und vor dem Restaurant von der Polizei gefilzt werden
[x] 180. Eine künstlerische Tätigkeit als Autodidakt erlernen
[ ] 181. Ein Tier eigenhändig töten, zubereiten und essen
[ ] 182. Sich bei jemandem Jahre nach einer Ungerechtigkeit dafür entschuldigen
[ ] 183. Nie an Klassentreffen teilnehmen
[ ] 184. Sex mit jemandem haben, der halb oder doppelt so alt ist wie man selbst
[ ] 185. In ein öffentliches Amt gewählt werden
[ ] 186. Selbst eine Computersprache entwickeln
[ ] 187. Erkennen dürfen, dass man den eigenen Traum tatsächlich lebt
[ ] 188. Jemanden, den man liebt, in Pflege geben müssen
[ ] 189. Selbst einen Computer [aus Einzelteilen] zusammenbauen
[ ] 190. Ein selbstgemachtes Kunstwerk an einen Fremden verkaufen
[ ] 191. Testrunde in einem Ferrari fahren
[ ] 192. Selbst einen Stand auf einem Straßenfest haben
[x] 193. Sich die Haare färben
[ ] 194. Als DJ auftreten
[ ] 195. Herausfinden, dass einem der Partner im Internet den Laufpass gegeben hat
[x] 196. Sein eigenes Rollenspiel schreiben
[ ] 197. Verhaftet werden
[x] 198. Ein Haustier halten
[x] 199. An einer Zigarette ziehen
[x] 200. Eine Sache durchsetzen
[ ] 201. Sex auf einer Discotoilette
[ ] 202. Sex unterm Sternenhimmel
[ ] 203. Bei Gewitter zelten
[ ] 204. Ein Kind gebären
[ ] 205. Aktfotos machen (lassen)

Freitag, 25. Juni 2010

[Stöckchen] Wo liest du?

Dieses Stöckchen habe ich im Blog von Stefanie Emmy gesehen ("Daydreaming and Dreaming") und mitgenommen.

Hier könnt ihr lesen, wo ich lese bzw. nicht lese:

01) Beim EssenDabei habe ich genug zu tun... Beim Essen schaue ich eher entweder TV oder Videos auf Youtube.

02) Beim BadenIch bade nicht, sondern dusche. Und dabei kann man leider schlecht lesen.

03) Am Örtchen Ui, was eine intime Frage... Aber gut... Ja, ich lese "am Örtchen".

04) Beim LaufenDann würde ich wohl irgendwo gegenlaufen. Also nein.

05) Beim Friseur – Ich bin bisher zu selten zum Frisör gegangen. Aber wenn ich gegangen bin, dann habe ich nie daran gedacht, dass ich länger warten würde. Eventuell lese ich eine Zeitschrift durch. Beim Schneiden selber dauert es bei mir nicht (mehr) lange. Habe kurzes Haar.

06) Im Wartezimmer – Da denke ich auch nie daran, mir ein Buch mitzunehmen, weshalb ich meist in den dort vorhandenen Zeitschriften blättere.

07) In der Werbepause – Wenn ich wirklich was im TV sehen möchte, lese ich nicht nebenbei. Aber ich muss sagen, dass ich selten bewusst fernsehe.

08) Im Auto (Beifahrer) – Eigentlich auch noch nie vorgekommen. Dafür fahre ich zu selten mit jemanden Auto - und wenn, dann habe ich immer Gesprächsstoff mit zumindest dem Fahrer.

09) Im Park, Freibad, etc – Bei schönem Wetter habe ich oft den Gedanken, mich draußen irgendwo hinzusetzen und zu lesen. Gemacht habe ich es aber bisher leider noch nie.

10) In der Kassenschlange – Wow! Auf so eine Idee muss man erst kommen. Aber soooo lange musste ich erhlich gesagt noch nie an der Kasse stehen, dass es sich gelohnt hätte, sein Buch aufzuschlagen.

11) Im Bett nach dem Aufstehen – Habe ich eben gerade gemacht! Aber dies passiert nur selten, wenn ich wirklich Lust habe und vor der Zeit aufgestanden bin, in der ich hätte aufwachen müssen.

12) In der Pause (Kino, Theater, etc) – Das habe ich auch noch nie gemacht, wobei ich mich an eine Kinopause oder so nicht bewusst erinnern kann. Bei solchen Veranstaltungen habe ich ja auch immer einen Begleiter dabei, mit dem ich dann lieber quatsche.

13) Bevor der Hauptfilm im Kino beginnt – Siehe die Frage zuvor.

14) In der U-Bahn, Straßenbahn, im Zug – Ja! Endlich mal ein Ort, an dem ich wohl am regelmäßigsten lese. Meist lese ich dort aber nur, wenn ich allein auf dem Weg zur Arbeit bzw. zur Uni bin. Aber das kommt in der letzten Zeit immer seltener vor, weswegen ich kaum mit dem Lesen vorran komme.

15) An der Haltestelle / auf dem Bahnhof – Wenn man in der Bahn liest, kann man doch auch schon vorher anfangen, vor allem wenn man noch länger warten muss, weil man meist viel zu früh an der Haltestelle ist. Ich bin nämlich eher ein überpünktlicher Mensch und mache mich stets frühzeitig auf den Weg.

16) Im Restaurant oder Café (wenn man alleine ist) – Alleine gehe ich nicht ins Restaurant oder in ein Café. Von daher würde ich nicht lesen, wenn jemand dabei ist. Da plaudere ich lieber mit meiner Begleitperson.

17) Unter der Bettdecke mit Taschenlampe (als Kind) – Das hatte ich nicht nötig. Ich durfte so lange auf bleiben, wie ich wollte und konnte auch das normale Licht anlassen (wobei mein Vater schon manchmal wegen den Stromkosten gemeckert hat).

18) Während des Kochens (Kochbuch zählt nicht *g*) – Ich koche nicht...

19) Während eines Besuches (wenn Gastgeber telefoniert, etc) – Also ich wurde noch nie lange warten gelassen, sodass es sich gelohnt hätte, mein Buch auszupacken. Wobei man das ja sowieso nicht einschätzen könnte, wie lange jemand "verhindert" ist. Man nimmt ja nicht an: "Oh, er telefoniert jetzt bestimmt eine halbe Stunde. Dann nehme ich mal mein Buch zur Hand."

20) Während langer Computerprozesse (Scannen, Booten, etc) – Ja, das mache ich definitiv! Bis vor kurzem hatte ich auch Probleme mit meinem Laptop und er brauchte ziemlich lange, bis er gestartet ist. Da habe ich meist mein Buch zur Hand genommen.

21) Auf der Arbeit/in der Schule – Ich erweitere dies mit der Uni! Da habe ich bei langweiligen Seminaren oder Vorlesungen schon manchmal gelesen. Auf der Arbeit ist meist nicht die Zeit dazu. In der Schule war ich leider noch nicht so ein Bücherwurm und habe allenhöchstens die zu lesende Lektüre gelesen.

Donnerstag, 24. Juni 2010

[Stöckchen] 100 Bücher

Ähnlich wie gestern geht es nun mit Büchern weiter. Auch dies habe ich auf Blattgold gefunden.
Ich ändere es aber ein bisschen ab und schreibe wieder fett, welche Bücher ich gelesen habe. Alle anderen habe ich noch nicht gelesen.

001. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien
002. Die Bibel
003. Die Säulen der Erde, Ken Follett
004. Das Parfum, Patrick Süskind
005. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
006. Buddenbrooks, Thomas Mann
007. Der Medicus, Noah Gordon
008. Der Alchimist, Paulo Coelho
009. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
010. Die Päpstin, Donna W. Cross
011. Tintenherz, Cornelia Funke
012. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
013. Das Geisterhaus, Isabel Allende
014. Der Vorleser, Bernhard Schlink
015. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
016. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
017. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
018. Der Name der Rose, Umberto Eco
019. Illuminati, Dan Brown
020. Effi Briest, Theodor Fontane
021. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
022. Der Zauberberg, Thomas Mann
023. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
024. Siddharta, Hermann Hesse
025. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
026. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
027. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
028. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
029. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
030. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
031. Deutschstunde, Siegfried Lenz
032. Die Glut, Sándor Márai
033. Homo faber, Max Frisch
034. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
035. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
036. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
037. Owen Meany, John Irving
038. Sofies Welt, Jostein Gaarder
039. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
040. Die Wand, Marlen Haushofer
041. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
042. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
043. Der Stechlin, Theodor Fontane
044. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
045. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
046. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
047. Der Laden, Erwin Strittmatter
048. Die Blechtrommel, Günter Grass
049. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
050. Der Schwarm, Frank Schätzing
051. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
052. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
053. Momo, Michael Ende
054. Jahrestage, Uwe Johnson
055. Traumfänger, Marlo Morgan
056. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
057. Sakrileg, Dan Brown
058. Krabat, Otfried Preußler
059. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
060. Wüstenblume, Waris Diris
061. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
062. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
063. Mittsommermord, Henning Mankell
064. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
065. Das Hotel New Hampshire, John Irving
066. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
067. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
068. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
069. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling
070. Tagebuch, Anne Frank
071. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
072. Jauche und Levkojen , Christine Brückner
073. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
074. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
075. Was ich liebte, Siri Hustvedt
076. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
077. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
078. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
079. Winnetou, Karl May
080. Désirée, Annemarie Selinko
081. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
082. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
083. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
084. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
085. 1984, George Orwell
086. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
087. Paula, Isabel Allende
088. Solange du da bist, Marc Levy
089. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
090. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
091. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
092. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
093. Schachnovelle, Stefan Zweig
094. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
095. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
096. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
097. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
098. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
099. Jane Eyre, Charlotte Brontë
100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

Gerade mal 12 von 100! Das ist ja wenig... Aber die meisten dieser Bücher interessieren mich einfach nicht. Einige davon will ich aber unbedingt noch lesen (z.B. Tintenherz). Von einigen (gerade am Ende der Liste) hatte ich noch nicht einmal was gehört...

Mittwoch, 23. Juni 2010

[Stöckchen] Die 100 besten Filme

Dieses Stöckchen habe ich nun von Blattgold mitgenommen. Es geht darum, zu sehen, welche der folgenden 100 Filme, ich schon gesehen habe. Diese sind dann fett gedruckt. Mal sehen wieviele es sind:

001. Avatar – Aufbruch nach Pandora 2009 James Cameron
002. Titanic 1997 James Cameron
003. Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs 2003 Peter Jackson
004. Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 2006 Gore Verbinski
005. The Dark Knight 2008 Christopher Nolan
006. Harry Potter und der Stein der Weisen 2001 Chris Columbus
007. Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt 2007 Gore Verbinski
008. Harry Potter und der Orden des Phönix 2007 David Yates
009. Harry Potter und der Halbblutprinz 2009 David Yates
010. Der Herr der Ringe – Die zwei Türme 2002 Peter Jackson
011. Star Wars Episode 1 – Die dunkle Bedrohung 1999 George Lucas
012. Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück 2004 Andrew Adamson, Kelly Asbury, Conrad Vernon
013. Jurassic Park 1993 Steven Spielberg
014. Harry Potter und der Feuerkelch 2005 Mike Newell
015. Spider-Man 3 2007 Sam Raimi
016. Ice Age 3 2009 Carlos Saldanha, Mike Thurmeier
017. Harry Potter und die Kammer des Schreckens 2002 Chris Columbus
018. Der Herr der Ringe – Die Gefährten 2001 Peter Jackson
019. Findet Nemo 2003 Andrew Stanton
020. Star Wars Episode 3 – Die Rache der Sith 2005 George Lucas
021. Transformers – Die Rache 2009 Michael Bay
022. Spider-Man 2002 Sam Raimi
023. Independence Day 1996 Roland Emmerich
024. Shrek der Dritte 2007 Chris Miller
025. Krieg der Sterne 1977 George Lucas
026. Harry Potter und der Gefangene von Askaban 2004 Alfonso Cuaron
027. E.T. – Der Außerirdische 1982 Steven Spielberg
028. Der König der Löwen 1994 Roger Allers, Rob Minkoff
029. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels 2008 Steven Spielberg
030. Spider-Man 2 20204 Sam Raimi
031. 2012 2009 Roland Emmerich
032. The Da Vinci Code – Sakrileg 2006 Ron Howard
033. Die Chroniken von Narnia – Der König von Narnia 2005 Andrew Adamson
034. Matrix Reloaded 2003 Andy & Larry Wachowski
035. Oben 2009 Pete Docter, Bob Peterson
036. Transformers 2007 Michael Bay
037. New Moon – Biss zur Mittagsstunde 2009 Chris Weitz
038. Forrest Gump 1994 Robert Zemeckis
039. The Sixth Sense 1999 M. Night Shyamalan
040. Fluch der Karibik 2003 Gore Verbinski
041. Ice Age 2 2006 Carlos Saldanha
042. Star Wars Episode 2 – Angriff der Klonkrieger 2002 George Lucas
043. Kung Fu Panda 2008 Mark Osborne, John Stevenson
044. Die Unglaublichen 2004 Brad Bird
045. Hancock 2008 Peter Berg
046. Ratatouille 2007 Brad Bird
047. Vergessene Welt – Jurassic Park 1997 Steven Spielberg
048. Die Passion Christi 2004 Mel Gibson
049. Mamma Mia! 2008 Phyllida Lloyd
050. Madagascar 2 2008 Eric Darnell, Tom McGrath
051. 007 – Casino Royale 2006 Martin Campbell
052. Krieg der Welten 2005 Steven Spielberg
053. Men in Black 1997 Barry Sonnenfeld
054. 007 – Ein Quantum Trost 2008 Marc Forster
055. I Am Legend 2007 Francis Lawrence
056. Iron Man 2008 Jon Favreau
057. Nachts im Museum 2006 Shawn Levy
058. Mission: Impossible 2 2000 John Woo
059. Armageddon 1998 Michael Bay
060. King Kong 2005 Peter Jackson
061. The Day After Tomorrow 2004 Roland Emmerich
062. Das Imperium schlägt zurück 1980 Irvin Kershner
063. Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf 2008 Andrew Stanton
064. Kevin – Allein zu Haus 1990 Chris Columbus
065. Madagascar 2005 Eric Darnell, Tom McGrath
066. Die Monster AG 2001 Pete Docter
067. Die Simpsons 2007 David Silverman
068. Terminator 2 – Tag der Abrechung 1991 James Cameron
069. Ghost – Nachricht von Sam 1990 Jerry Zucker
070. Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich 2004 Jay Roach
071. Aladdin 1992 John Musker, Ron Clements
072. Troja 2004 Wolfgang Petersen
073. Twister 1996 Jan De Bont
074. Indiana Jones und der letzte Kreuzzug 1989 Steven Spielberg
075. Illuminati 2009 Ron Howard
076. Toy Story 2 1999 John Lasseter
077. Bruce Allmächtig 2003 Tom Shadyac
078. Shrek – Der tollkühne Held 2001 Andrew Adamson, Vicky Jenson
079. Der Soldat James Ryan 1998 Steven Spielberg
080. Mr. & Mrs. Smith 05 Doug Liman
081. Die Rückkehr der Jedi-Ritter 1983 Richard Marquand
082. Charlie und die Schokoladenfabrik 2005 Tim Burton
083. Gladiator 2000 Ridley Scott
084. Der weiße Hai 1975 Steven Spielberg
085. Hangover 2009 Todd Phillips
086. Mission: Impossible 1996 Brian De Palma
087. Pretty Woman 1990 Garry Marshall
088. Cars 2006 John Lasseter
089. Matrix 1999 Andy & Larry Wachowski
090. X-Men – Der letzte Widerstand 2006 Brett Ratner
091. Das Vermächtnis des geheimen Buches 2007 Jon Turteltaub
092. Last Samurai 2003 Edward Zwick
093. Tarzan 1999 Kevin Lima, Chris Buck
094. 300 2007 Zack Snyder
095. Ocean’s Eleven 2001 Steven Soderbergh
096. Pearl Harbor 2001 Michael Bay
097. Men in Black II 2002 Barry Sonnenfeld
098. Sherlock Holmes 2009 Guy Ritchie
099. Das Bourne Ultimatum 2007 Paul Greengrass
100. Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen 1993 Chris Columbus

Gerade mal 29 von diesen 100 Filmen habe ich gesehen. Das beweist, dass ich kein Filmjunkie bin. Das wusste ich aber auch schon vorher.

Dienstag, 22. Juni 2010

[Stöckchen] Die Leserpersönlichkeit

Auch dieses Stöckchen habe ich mir bei Evi (Zwillingsleiden) geholt.

1. Leser sind Katzenliebhaber
Und wie! Zwar habe ich momentan zwei Kaninchen, aber ich liebe Katzen. Mein Miki lebte bis vor kurzem noch bei meinem Vater. Leider ist er verstorben.

2. Leser sind sonnenscheu
Jein... Also bis zum diesen Jahr bin ich der Sonne aus dem Weg gegangen, weil ich davon Kopfschmerzen bekommen habe. Doch nun habe ich endlich eine passende Sonnenbrille für mich gefunden, mit der ich keine Kopfschmerzen bekomme und mich sozusagen in die Sonne trauen kann. Leider habe ich nun bemerkt, dass ich eine Sonnenallergie habe...

3. Leser sind Bauchmenschen
Ich bin eher der Kopfmensch und denke realistisch, wobei ich trotzdem sehr viel Fantasie besitze.

4. Leser sind romantisch
Ja, das bin ich definitiv.

5. Leser sind solange kinderlieb, bis das Lieblingsbuch mit Buntstiften verschönert ist.
Ich bin schon sehr kinderlieb, sonst würde ich nicht Lehrer werden wollen. Und Bücher sind ja heutzutage sehr gut ersetzbar.

6. Leser sind Sammler, nicht nur von Büchern.
Ja, ich sammle Spongebob-Artikel und Kugelschreiber.

7. Leser lieben Kuchen und Kaffeeklatsch
Ja, das stimmt, wobei ich mich bezüglich Kaffe und Kuchen gerade zurück halte. Auch mit dem Klatsch und Tratsch versuche ich mich gerade zu zügeln...

8. Leser haben beruflich mit Menschen zu tun
Ja, das habe ich. Ich arbeite derzeit in einem Call Center und telefoniere nur mit Menschen. Aber wenn ich dann irgendwann Lehrer bin, habe ich Menschen live täglich vor mir.

9. Leser essen bio
Darauf achte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht.

10.Leser schreiben selber oder haben es als Kind gemacht
Definitiv ja, auch wenn ich irgendwie nie etwas fertig bekomme. Die ersten 100 Seiten meines Fantasy-Romans warten schon seit Monaten sehnlichst darauf, fortgeführt zu werden.

11. Leser waren als Kind Einzelgänger und Stubenhocker
Ja, das stimmt. Das hat sich aber heute komplett verändert.

12. Leser haben gute Freunde, aber davon nicht viele
Das stimmt bei mir nicht (mehr). Mittlerweile habe ich ziemlich viele Freunde und die meisten davon sind sogar sehr gute Freunde.

13. Leser spielen gerne
Ab und an spiele ich gerne mal ein Brettspiel oder Singstar. Aber ich würde mich nicht als regelmäßiger Spieler bezeichnen.

14. Leser sind hilfsbereit und gut
Ich hoffe, dass ich das bin. Jedenfalls will ich das sein.

15. Leser träumen gerne (auch Tageträume)
Aber hallo! Manchmal sogar etwas zu viel...

16. Leser fahren kleine Autos
Wie war das noch mal in der Kaffee-Werbung: "Isch 'abe gar kein Auto".

17. Leser lasen im Kindesalter gern unter der Bettdecke
Das musste ich nicht. Meinen Eltern war es egal, wie lange ich aufblieb und so durfte ich ganz ungeniert mit Licht lesen. Wobei mein Vater doch manchmal wegen den Stromkosten geschimpft hat...

18. Leser bevorzugen lieber Bücher als Filme usw. im TV
Ja, das stimmt. Zwar bin ich schon teilweise ein Serienjunkie, aber Filme schaue ich nur sehr selten und dann nur sehr ausgewähltes Zeug.

19. Leser haben immer ein Buch dabei, wenn sie länger unterwegs sind
Was heißt länger? Also bei meiner 20minütigen S-Bahn-Fahrt zur Arbeit habe ich meist ein Buch dabei.

20. Leser lesen auch anderes neben Büchern gerne
Mittlerweile lese ich neben Büchern eigentlich nur noch Sachen im Internet. Also Zeitung oder Zeitschriften lese ich gar nicht mehr. Comics und Mangas mochte ich z.B. früher auch, aber heute auch nicht mehr. Na ja, für die Uni habe ich dann doch auch noch nebenbei Lesestoff.

21. Leser haben mit den Augen Probleme
Offiziell nicht, aber ich habe mir schon lange vorgenommen, mal zum Augenarzt zu gehen.

22. Leser können sich stundenlang in einem Buchladen aufhalten
Studen habe ich zwar noch nie in einem Buchladen verbracht (weil meist jemand auf mich wartet), aber lange kann ich mich schon darin aufhalten.

23. Leser haben mindestens 2 signierte Bücher im Regal stehen
Ich habe ehrlich gesagt nur eines, wobei ich mir nicht sicher bin, ob es eine wirkliche Signatur ist oder nur jemand einfach was reingekritzelt hat (das Buch habe ich vom Fischer-Verlag geschenkt bekommen).

24. Leser haben bestimmt schonmal für einen Romanhelden geschwärmt (oder schwärmen für einen)
Nee... obwohl... Alaska aus "Eine wie Alaska" hätte mir bestimmt im wahren Leben auch gut gefallen.

25. Leser haben schon mal die Orte in den Büchern bereist
Leider nicht. Ich reise nie... obwohl ich gerne wollen würde. Aber mir fehlt das nötige Kleingeld.

26. Leser haben ihre Stammautoren und wechseln nur selten
Nein, ich habe nicht einmal wirkliche Lieblingsautoren. Ich lese, was mir gefällt.

27. Leser besuchen gerne Veranstaltungen rund um Bücher (z.B.: Messen, Lesungen, Signierstunden....)
Würde ich gerne, hat sich aber noch nie ergeben. Gut, ich war mal bei einer Buchmesse, aber diese hat mir gar nicht gefallen. Ich empfand das irgendwie nur wie einen großen Buchladen - also nichts besonderes.

28. Leser verleihen nur ungern ihre liebgewonnenen Bücher
Ich ärgere mich zwar ein wenig darüber, wenn ich Bücher nicht zurückbekommen habe, verleihe sie aber trotzdem ohne Nachzudenken weiter. Schließlich sind das nur Gegenstände, die ersetzt werden können.

29. Leser sind Nachtmenschen
Wegen dem Lesen bleibe ich jetzt nicht unbedingt lange wach, aber ich bin definitiv eine Nachteule.

30. Leser würden sich nie von liebgewonnenen Büchern trennen
Also in Bezug auf Wegwerfen - never! Ich schmeiße grundsätzlich keine Bücher weg und verkaufen tu ich auch nichts. Allerdings kann es, wie schon erwähnt, dazu kommen, dass ich Bücher verleihe und diese dann nicht mehr zurück kommen.

Montag, 21. Juni 2010

[Stöckchen] 14 Filmfragen...

Auch wenn ich nun sehr alte Stöckchen ausgrabe, werde ich jetzt einfach daran teilnehmen! Aber mein Blog muss ja auch irgendwie gefüllt werden, nicht wahr?

Dieses Stöckchen habe ich mir von Evi aus ihrem Blog "Zwillingsleiden" mitgenommen.

1) Mein absoluter Lieblingsfilm:
Das ist auf jeden Fall "Findet Nemo". Dieser Film ist so lustig und Anke Engelke hat den Fisch Dori super toll gesprochen. Ansonsten stehe ich eher auf Horrofilme, aber bin von Komödien oder dramatischen Filmen auch nicht abgeneigt.

2) Meine Lieblingskomödie:
So, jetzt musste ich erst mal angestrengt nachdenken. Aber ich wähle wohl Sister Act, weil ich den immer und immer wieder sehen kann. Whoopi Goldberg ist klasse. Und dies ist einer der wenigen Filme, bei dem der zweite Teil auch grandios ist.

3) Bei diesem Film hab ich geweint:
Ich weine eigentlich selten bis nie bei Filmen (und wenn, würde ich es nicht zugeben). Aber wenn ich hier einen Film nennen müsste, wäre es "Precious - das Leben ist kostbar". Das war so ein berührender Film! Herzzerreißend traurig. Ich kann ihn nur weiter empfehlen!

4) Mein Lieblingsregisseur:
In dieser Hinsicht bin ich nicht so bewandert, aber ich würde einfach mal Quentin Tarantino sagen, weil er so krasse Ideen hat, bei denen ich mir manchmal überlege, ob er nicht krank ist irgendwie. Also Kill Bill zum Beispiel finde ich total klasse, aber nichts geht über Hostel!

5) Mein(e) Lieblingsschauspieler:
Um ehrlich zu sein, habe ich nicht wirklich Lieblingsschauspieler. Aber ich mag:
- Sarah Michelle Gellar (Buffy ist meine absolute Lieblingsserie, aber auch Eiskalte Engel oder The Grudge u.a.)
- Alyson Hannigan (auch Buffy, American Pie, How I met your mother u.a.)
- Alyssa Milano (Charmed, Wer ist hier der Boss u.a.)
- Glenn Close (101 Dalmatiner, Der Teufel trägt Prada u.a.)
- Sigourney Weaver (Avatar u.a.)
- Jamie Lee Curtis (Halloween u.a.)

6) Für diese Filmfigur schwärmte ich:
Über so was habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, aber ich würde jetzt spontan Grace (Sigourney Weaver) aus Avatar sagen. Die Frau ist so tough und schlagfertig, aber trotzdem sehr gutherzig in dem Film, sodass sie mir sehr gefallen hat.

7) Diese Filmszene ist schuld:
Die Sterbeszene von Grace...

8) Diesen Film hab ich nie gesehen, obwohl alle Welt in sooo toll findet:
Bis auf die jeweils ersten Teile (an die ich mich aber nicht mehr erinnern kann) habe ich die Harry Potter- und Herr der Ringe-Filme nicht gesehen. Tja, ihr könnt euch ja jetzt denken, dass es an den jeweils ersten Teile gelegen hat.

9) So alt und doch so gut:
- Die Blechtrommel (1979)
- Dirty Dancing (1987)
- Edward mit den Scherenhänden (1990)
- Sister Act (1992)

10) Diesen Film kann ich schon mitsprechen:
Findet Nemo (wenigstens teilweise - ich sage nur "Schwimmen, schwimmen, schwimmen").

11) Davon muss es eine Fortsetzung geben:
X-Men... Darüber würde ich mich immer noch sehr freuen.

12) Warum hab ich mir bloß diesen Mist angeguckt?
Sin City finde ich einen der schlechtesten Filme, für die ich im Kino Geld ausgegeben habe. Herr der Ringe habe ich wenigstens nur auf Video schauen müssen (also kein Geld dafür ausgegeben).

13) Der Kultfilm schlechthin:
Hmmm... Dirty Dancing, Sister Act und Edward mit den Scherenhänden würde ich jetzt spontan sagen.

14) Als ich das letzte Mal im Kino war, hab ich geguckt:
Oje, das ist schon wieder viel zu lange her. Ich glaube, es war Precious - das Leben ist kostbar.

Sonntag, 20. Juni 2010

Hilfe! Mein Layout...

So, jetzt muss ich mal meinen Hilfeschrei loswerden! Wenn ich andere Blogs so durchstöbere, bin ich immer sehr begeistert von den Designs, Banner und Layouts der Blogs. Meines ist ja dagegen total langweilig... Zwar liebe ich die Farbe gelb und hätte auch gerne weiterhin einen möglichst gelben Blog, aber ich hätte doch schon gerne ein individuelleres. So ein vorgefertigtes Design von Blogger mag ich auch nicht wirklich haben, weil ich mir vorstellen kann, dass zig andere dann das gleiche haben. Ich hätte gerne mein eigenes Design! Überall im Internet lässt es sich auf den verschiedensten Seiten ganz einfach sein eigenes Design hochladen - ohne Programmier-Kenntnisse. Nur hier kann man das nicht. Man kann z.B. nicht mal ein eigenes Hintergrundbild hochladen, oder irre ich mich? Jetzt würde ich mich sehr freuen, wenn mir vielleicht jemand helfen könnte. Hätte jemand Spaß daran, mir ein Design zu basteln? Oder weiß jemand, wie ich leicht selbst eines hinbekommen könnte? Ich möchte endlich auch so ein schönes haben, wie viele andere hier auch... Ich bin verzweifelt!

Samstag, 19. Juni 2010

Wie es auf meinem Blog weiter geht...

Wie ich leider merken musste, geht mir langsam der Stoff aus, über den ich schreiben könnte. Eigentlich wollte ich wirklich jeden Tag einen Eintrag online stellen und bisher hat es auch super geklappt - dank der Bücher, die ich bereits gelesen habe, und auch Aktionen wie "31 Tage - 31 Bücher" oder Blogparaden. Ich könnte nun so weiter machen, aber es macht mir ehrlich gesagt keinen Spaß, Bücher vorzustellen, die ich vor mehreren Monaten oder sogar Jahren gelesen habe, weil ich mich ja dann noch mal in den Inhalt "hinein arbeiten" muss. Blogparaden oder andere Aktionen machen mir nach wie vor Spaß, aber so viele gibt es ja auch nicht, dass ich jeden Tag was dazu schreiben könnte (falls ihr irgendwelche Aktionen kennt, schreibt mir bitte, dann kann ich noch meinen Senf dazu abgeben). Ansonsten möchte ich es jetzt so hier handhaben, dass ich einfach dann was schreibe, wenn was aktuell in Sachen Büchern bei mir passiert - d.h. wenn ich aktuell ein Buch gelesen habe, mir eines gekauft habe, mir eines geliehen habe, etc. So machen es ja auch die meisten anderen. Von daher wird es ja nichts Besonderes von mir sein. Ich hoffe nur, dass ich dadurch nicht nur ganz selten einen Eintrag veröffentlichen kann und der Blog dann wochenlang leer bleibt. Aber wir werden sehen, wie es läuft...

Freitag, 18. Juni 2010

Burned by P.C. and Kristin Cast

Inhalt: Dies ist der siebte Band der House of Night-Reihe. Da dieser noch nicht auf Deutsch erschienen ist, möchte ich noch nicht so viel darüber verraten.

Meine Meinung: Nachdem ich nach den letzten beiden Bänden so entäuscht war, glaubte ich nicht mehr daran, dass mir der neuste Band gefallen könnte. Ich habe ihn nur angefangen zu lesen, weil ich, nach dem Ende des letzten Bandes, wissen wollte, wie es weiter geht. Und ich war positiv überrascht. Dieser Band hat mir nun wieder sehr gefallen. Er war spannend und hat mich sehr gut unterhalten. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es zäh und langweilig wird. Wie auch im letzten Band wurde der Perspektivenwechsel beibehalten, was heißt, dass nicht nur aus der Perspektive Zoeys beschrieben wurde, sondern auch aus der Perspektive anderer Charaktere - sogar mehr als in dem vorherigen Band. Und diesmal haben es die Casts geschafft, den Wechsel der Personen gut auszunutzen. Vielleicht lag es auch daran, dass in diesem Band Zoey eher eine untergeordnetere Rolle bekommen hatte und kaum zur Rede kam. Damit wurde der Reihe neue Frische verliehen und man bekam einen besseren Eindruck der anderen Protagonisten. Nun bin ich schon wieder sehr gespannt auf den nächsten Band der Reihe.

Fazit: 3 von 5 Punkten
℗℗℗ 

Broschiert: 323 Seiten 
Verlag: St. Martin's Griffin (Mai 2010) 
Sprache: Englisch 
ISBN-10: 0312643535 
ISBN-13: 978-0312643539

Donnerstag, 17. Juni 2010

Der Zauberer von Oos von L. Frank Baum

Inhalt: Dorothee wird mit ihrem Hund Toto durch einen Wirbelsturm in das Land Oos gebracht. Um wieder nach Hause nach Kansas kommen zu können, muss sie zum Zauberer von Oos reisen. Auf dem Weg dahin trifft sie unter anderem die Vogelscheuche, die gerne Verstand hätte, den Zinnmann, der gerne ein Herz hätte und den ängstlichen Löwen, der gerne etwas mutiger wäre. Zusammen müssen sie einige Abenteuer erleben, bevor ihre Wünsche in Erfüllung gehen können.

Meine Meinung: Dieses Märchen wollte ich schon lange gelesen haben, da ich den alten Film mit Judy Garland als Dorothee total mochte und auch die Zeichentrickserie gerne gesehen hatte. Und vor einigen Wochen hatte ich es endlich geschafft und war sehr begeistert. Das Buch ist zauberhaft geschrieben und ich würde es jederzeit meinen Kindern vorlesen. Aber auch Erwachsene kann es noch berühren, nehme ich an. Da viele die Geschichte gut kennen, könnte man es gut verschenken, denn wer will nicht so einen Klassiker im Regal stehen haben? Es berührt auf jeden Fall das Gemüt, egal ob man traurig ist, weil Dorothee unbedingt nach Hause möchte oder der Löwe gerne mutiger wäre, oder ob man schmunzeln muss über Vogelscheuches nichtvorhandene Intelligenz. Für jeden ist was dabei.

Fazit: 4 von 5 Punkten
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: Dressler Verlag (1987) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3791535005 
ISBN-13: 978-3791535005

Mittwoch, 16. Juni 2010

Blogparade: Drei Bücher für den Sommerurlaub

So langsam wagen sich die ersten warmen Sonnenstrahlen heraus und verkünden leise den Sommer. Zeit für eine Blog-Parade! Read that! sucht die luftig-leichte Sommer-Lektüre. Welche drei Bücher würdet ihr für den diesjährigen Sommerurlaub empfehlen? Egal ob aktuelle Literatur oder fast schon vergessene Schmöker. Nur allzu schwere Kost sollte es nicht sein – Urlaub und Sommer sollen schließlich zur Erholung und Entspannung dienen :-)
So mache ich auch mal mit:


Hodder - der Nachtschwärmer
von Bjarne Reuter

Hodders Vater arbeitet nachts und so ist er lange wach. Oder doch nicht? Er begegnet allerhand Wesen und die ulkigsten Begebenheiten passieren ihm. Dieses Buch ist zwar ein Kinderbuch, aber auch Erwachsene können den Humor sehr gut genießen. Gerade im Urlaub ist diese leichte Kost perfekt für abendlich Stunden vorm Schlafengehen.



Busfahrt mit Kuhn
von Tamara Bach

Nach dem erfolgreich bestandenen Abitur machen sich vier Freunde mit einem Bus auf den Weg zu einem Konzert. Dabei reisen sie quer durch Deutschland, was ihr Leben verändern wird. Diese Road-Story ist in Form eines Drehbuchs geschrieben und passt perfekt in den Urlaub - nicht zuletzt, weil die Geschichte auch von einer Reise handelt.



Stormbreaker
von Anthony Horowitz

Der 14jährige intelligente und überaus sportliche Alex fängt an beim Geheimdienst zu arbeiten. So rettet er in diesem Buch zum ersten Mal England oder vielleicht sogar die ganze Welt. Auch hier habe ich wieder ein Jugendbuch gewählt, weil diese allgemein sehr spannend sein können, aber trotzdem nicht zu kompliziert. So ist diese Geschichte voller Spannung genau das richtige für den Urlaub, ohne dass es stressig wird.