Montag, 13. Dezember 2010

[Adventskalender 2010] Winter

"Winter" von Matthias Claudius

Dieses Gedicht personifiziert die Jahreszeit Wintet und stellt ihn als Menschen dar, der die Kälte liebt und diese auch genießt.
Doch die Kälte ist gerade das, was viele nicht am Winter mögen. Die meisten hassen es zu frieren und in der Kälte morgens zur Arbeit zu fahren oder abends noch mal mit dem Hund raus zu müssen.
Aber irgendwie hat die Kälte des Winters doch auch was Schönes. Sie verleitet uns für gemütliche Abende unter der Kuscheldecke - vielleicht sogar mit einem guten Buch in der Hand. Also ich finde, der Winter ist eine Jahreszeit der Gemütlichkeit, wo man mal abgesehen von dem Weihnachtsstress, die Hektik des restlichen Jahres vergisst. Man kuschelt viel lieber mit seinem Schatz, wärmt sich gegenseitig und genießt die traute Zweisamkeit. Also der Winter hat doch auch was Gutes.

Oder wie findet ihr den Winter so?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen