Dienstag, 21. Dezember 2010

[Adventskalender 2010] Der Traum

"Der Traum" von Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Diese Gedicht handelt von einem Kind, das von Weihnachten träumt. Hier wird wieder die Vorfreude vor dem Fest ausgedrückt.
Als Kind habe ich mir auch immer die tollsten Sachen an Weihnachten vorgestellt und mir vorher quasi alles ausgemalt, was passieren und was ich alles geschenkt bekommen würde.
Leider ist es dann nie so gekommen, wie ich es mir erhofft hatte. Aber das ist nicht weiter tragisch, denn heißt es nicht: "Die schönste Freude ist die Vorfreude?" Wenn das Ereignis dann selber nicht so wird, wie man gedacht hat, dann ist das zwar entäuschend, aber besser als wenn man die ganze Zeit negativ denkt und man zu keiner Zeit Freude empfindet.

Oder welcher Ansicht seid ihr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen