Donnerstag, 9. Dezember 2010

[Adventskalender 2010] Der kleine Nimmersatt

"Der kleine Nimmersatt" von Heinrich Seidel

Dieses Gedicht finde ich richtig lustig und es beschreibt auf herrliche Weise das Kommerzielle an Weihnachten! Mit viel Witz und Charme wird hierbei eine Kritik an die Gesellschaft gerichtet, die ich sehr gut nachvollziehen kann.
Und es wird immer schlimmer? Damals haben sich Kinder über eine Actionfigur oder eine Puppe gefreut. Heute muss es am besten eine mindestens 300 Euro teure Spielkonsole sein (welches ich zudem noch nicht mal der einzige Wunsch dann wahrscheinlich ist)! Ich finde das eine Katastrophe.
Worum es wirklich an Weihnachten geht, geht dabei verloren. Ich finde das Schenken ja in Maßen okay ist, aber nicht so krass übertrieben werden soll.

Oder was ist eure Meinung dazu?

Kommentare:

  1. Hi Pero,
    hast du mit "Das Spiel" schon begonnen? Das subbt bei mir nämlich noch und wenn du noch nicht allzu weit fortgeschritten bist, könnten wir es ja gemeinsam lesen und eine Art virtuelle Leserunde daraus machen?

    lg Chil

    AntwortenLöschen
  2. Hi Chil! Das wäre echt eine gute Idee gewesen, aber leider bin ich schon über die Hälfte hinweg. Ich glaube, das lohnt sich dann nicht mehr...

    AntwortenLöschen