Sonntag, 8. August 2010

[SuB] Nacht-Flohmarkt

Gestern Abend bzw. heute Morgen war ich mit Freunden auf einem Nacht-Flohmarkt. Wir wollte uns eigentlich auch die Nacht da aufhalten, sind aber dann doch über Nacht schlafen gegangen, um morgens weiter zu machen. Ich habe dort allerhand Bücher gefunden, um meinen SuB aufzustocken. Ich konnte bei den Preisen (zwischen 0,50 und 2,00 Euro) nicht widerstehen! Folgende Bücher sind eben in meine Regal gewandert und somit auch auf meinen SuB:

- Judith Kerr: "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", "Eine Art Familientreffen" und "Warten bis der Frieden kommt"
- Michael Ende: "Momo"
- Karin Slaughter: "Belladonna"
- Stephen King: "Needful Things", "Dead Zone - Das Attentat" und "Feuerkind"
- Peter Härtling: "Ben liebt Anna"
- Joy Fielding: "Zählt nicht die Stunden" und "Schlaf nicht, wenn es dunkel wird"
- Patrick Redmond: "Das Wunschspiel"
- Kurt Held: "Die rote Zora"

Warum habe ich gerade diese Bücher gekauft? Das hat mehrere Gründe. Bei einigen davon handelt es sich um Klassiker, die man wohl gelesen haben sollte, die ich aber noch nicht gelesen habe ("Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", "Die rote Zora" oder "Momo"). Bei anderen will ich den Autor mal "ausprobieren" (Karin Slaughter oder Stephen King). Bei wieder anderen kenne ich bereits Werke der Autoren, die ich gut fand, sodass diese Bücher auch was für mich sein könnten (Joy Fielding und Patrick Redmond). "Ben liebt Anna" ist das einzige davon, welches ich schon gelesen habe - und das war in der Grundschule. Jetzt wollte ich aus nostalgischen Gründen das Buch noch mal lesen. Kindheitserinnerungen kommen hoch...

Hach... Ist das nicht eine tolle Ausbeute?

Kommentare:

  1. Der Flohmarktbesuch hat sich ja wirklich mal gelohnt! Viel Spaß beim lesen und in Erinnerungen schwelgen bei manchen der Büchern. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Noch jemand, der flohmarktgefährdet ist :-)
    Toll, wenn man mal was ausprobieren und den Klassikerbestand aufstocken will.
    Viel Spaß beim Schmökern.

    AntwortenLöschen
  3. Flohmärkte sind gleichermaßen gefährlich wie schön! :-D Tolle Ausbeute, viel Spaß damit! :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch! Ja, ich glaube, wenn ich öfter auf Flohmärkte gehen würde, wäre ich arm. Dort ist alles so günstig, dass man denkt "ach, kost' ja nix - nimm' lieber mal mit". Und zack, hat man ein Vermögen verloren! ^^ Aber die 13 Bücher haben mich, glaube ich, noch nicht mal 10 Euro gekostet. Von daher total human. :-)

    AntwortenLöschen