Freitag, 11. Juni 2010

Im Kreis der Familie - Die besten Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis 2008

Inhalt: In diesem Buch befinden sich viele ca. zehnseitige Krimi-Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren.

Meine Meinung: Dass mich Kurzgeschichten so faszinieren können, hätte ich nie gedacht. Vorher war ich immer der Meinung, dass mich Geschichten nur fesseln können, wenn ich mich mit den Charakteren angefreundet habe und diese auch länger kenne. Dass man auf so wenigen Seiten eine spannende Geschichte erzählen, war mir neu. Teilweise waren sie auch so witzig pointiert, dass ich richtig schmunzeln wurde. Doch leider kam es mir so vor, dass die Kurzgeschichten wirklich wie in einem kleinen Ranking in dem Buch erschienen sind. Klar, die Gewinner-Geschichten stehen ganz vorne, was auch so angegeben ist, aber auch die anderen Geschichten scheinen in dieser Reihenfolge fortgeführt worden zu sein. Das heißt, die Geschichten scheinen zum Ende immer langweiliger und unspannender zu werden. Aber man muss ja eigentlich auch nicht alle Geschichten daraus lesen, da sie ja unabhängig voneinander sind und nicht aufeinander aufbauen. Für zwischendurch sind die Kurzgeschichten auf jeden Fall eine gute Alternative.

Fazit: 3 von 5 Punkten
℗℗℗ 

Taschenbuch: 265 Seiten
Verlag: Fischer (2008) 
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596180368 
ISBN-13: 978-3596180363

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen