Dienstag, 18. Mai 2010

Tag 8 – Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert

Dies war wieder eine Aufgabe, über die ich länger nachdenken musste. Es gibt eigentlich nicht wirklich ein Buch, was ich mit einem besonderen Ort verbinde, weil ich meine Bücher meist entweder zuhause im Bett oder in der Bahn lese. Tolle Orte, nicht? Aber jetzt habe ich doch noch etwas gefunden, und zwar Shakespeares Macbeth. Dieses haben wir in der Schule gelesen, aber das ist nicht der einzige Grund, warum ich es mit der Schule in Verbindung bringe. Wir haben ja viele Bücher in der Schule gelesen. Dieses Werk verbinde ich vielmehr mit der Schule "außerhalb des Klassenzimmers". Das muss ich näher erklären: Und zwar mussten wir damals in der Oberstufe eine Szene aus Macbeth verfilmen. So drehten wir die Szenen z.B. auf dem Schulhof, einem kleinen Waldstück bei der Schule, in einem kleinen Raum in der Schule, in dem normalerweise Elterngespräche und so stattfanden und sogar auf dem Friedhof! So wurde Macbeth sozusagen zu einem richtigen Erlebnis für mich und ich verbinde damit positive Erinnerungen an die Schule - diese kann nämlich auch Spaß machen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen